SG, WAS SIND WIR??? EIN TEAM!!! U10-E3 erkämpft sich 3 Punkte gegen Kesselheim und unterliegt Güls

Staffel 2 –
21.04.: SG 2000 E3 vs. Kesselheim E1 6:5
25.04.: Güls E1 vs. SG 2000 E3 6:3

Samstag 21.04.:
Der Samstag Mittag des 21.04. wird der Mannschaft um Joachim und Markus noch lange in Erinnerung bleiben.
Nach einem sehr umkämpften Spiel gegen die E1 aus Kesselheim konnte die E3 die Negativserie der letzten Wochen heute endlich beenden. Ausgerechnet gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Kesselheim holten die Jungs ihren ersten 3er der Rückrunde.
Bereits nach wenigen Minuten lagen die jungen Kicker der SG 2000 mit 2:0 in Führung und zur Halbzeitpause stand es 3:2.
Nach dem Seitenwechsel hatte die E3 zunächst große Mühe dem wachsenden Gegnerdruck standzuhalten und so lag man zwischenzeitlich mit 3:4 hinten. Die in grün spielenden Kicker der SG 2000 gaben nicht auf und erspielten sich den absolut verdienten Endstand von 6:5.
Die hohen Temperaturen und die Intensität des Spiels haben einige Spieler bereits nach 10-12 Minuten an ihre konditionellen Grenzen geführt.
Mit nur zwei Wechselspielern konnten die ausgewechselten Spieler immer nur wenige Minuten verschnaufen, bevor es mit Hochdruck auf dem Feld weiterging.

Danke an dieser Stelle an Philipp von der U10-E2 für seine tolle Unterstützung!

Mittwoch 25.04.:
Am Mittwoch trat die E3 auswärts gegen die E1 von Güls an. Die Gastgeber hatten zu 100% Spieler des älteren Jahrgangs 2007 auf dem Platz.
Die Jungs der E3 haben an die tolle Leistung vom Samstag angeknüpft und waren spielerisch über weite Teile des Spiels die bessere Mannschaft.
Der Druck nach vorne und das gute Aufbauspiel waren sehr schön anzusehen.
Die körperlich deutlich überlegenen Gülser kamen lediglich durch Befreiungsschläge zu Konterchancen, die mit hoher Erfolgsquote verwertet wurden.
So stand es zur Halbzeit 3:0 für Güls.
Die U10-E3 hat auch in der zweiten Hälfte sehr stark weitergekämpft und hat kam zwischenzeitlich bis auf 5:3 heran.
Am Ende stand ein 6:3 für Güls.
Das Spiel der E3 war erneut sehr gut. Leider konnten sich die Jungs heute nicht mit einem positiveren Ergebnis belohnen.

„Wir trainieren im Moment viele Schwerpunkte, die wir gegen die durchweg älteren Gegner der Rückrunde brauchen. Die Jungs haben das in den letzten beiden Spielen schon sehr sehr gut umgesetzt. Dazu kommt, dass wir die Mannschaft auch nach den Niederlagen der letzten Wochen immer positiv auf die noch ausstehenden Spiele eingeschworen haben. Auf die Mannschaftsleistungen von Samstag und Mittwoch können alle Spieler stolz sein. Das waren sehr starke Auftritte unserer Jungs!“

Das nächste Spiel der E3 steigt am Samstag Mittag auswärts gegen Niederwerth.

Um auf gutem Niveau spielfähig zu bleiben, braucht die E3 dringend gute Spieler zur Verstärkung aus dem Jahrgang 2008.

U7 lädt am Wochenende Maxi-Bambini-Cup 2018

Auch für unsere Jüngsten beginnt nun langsam die Phase in denen Blitzturnier, über die Saison verteilt, zum Alltag werden.

Für alle interessierten Eltern der Jahrgänge 2011/2012 ist diese ein gute Gelegenheit sich ein Bild vom Fussball in dieser Altersklasse zu machen.

Für Essen und Trinken ist in ausreichender Fülle und Form wie immer gesorgt.

Hier der Link zum LIVE mitfiebern https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1520512508 

 

Ereignisreiche Schlussphase bringt U19 zum Unentschieden gegen Morbach

Am 25. Spieltag der A-Junioren Rheinlandliga war die JFV Hunsrückhöhe Morbach zu Gast in Mülheim. Morbach, die vor dem Spieltag elf Punkte vor der heimischen U19 auf Tabellenplatz sechs stand, ging als Favorit in die Partie. Bei sehr sommerlichen Temperaturen kamen beide Mannschaften nur schwer ins Spiel. Der Gast aus Morbach stand in einer tiefen Grundordnung und die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk, die an diesem Tag durch mehrere Spieler der U23 unterstützt wurde, musste erst zueinander finden. So verlief das Spiel mit viel Mülheimer Ballbesitz und Morbach lauterte auf Konter. Die Torchancen auf beiden Seiten blieben jedoch vorerst ungenutzt. Erst in der 33. Minute musste sich der Mülheimer Torwart Jonas Horn dann doch geschlagen geben, nachdem die Morbacher einen Konter komplett zu Ende fahren konnten. Bis zur Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen nicht. Aus den Kabinen kamen die Mülheimer dann besser raus und drückten auf den Ausgleich. Die Kombinationen endeten meistens vor oder im Strafraum der Gäste, sodass zwingende Torchancen ausblieben. Wegen des Wetters machte der Schiedsrichter sowohl Mitte der ersten als auch Mitte der zweiten Halbzeit eine kurze Trinkpause. Gegen Ende der zweiten Halbzeit wurde es zusätzlich zu den heißen Temperaturen dann noch hitziger, denn die Mülheimer riskierten mit der Umstellung auf eine Dreierkette noch mehr, um den Ausgleich zu erzwingen. Die letzten fünf Minuten der Partie hatten es in sich und die Herzfrequenzen aller Beteiligten inklusive der Zuschauer wurden deutlich erhöht. Mit einer schönen Kombination über die linke Seite schickten die Mülheimer in der 88. Minute ihren Stürmer Ronaldo Kröber in Richtung des gegnerischen Tors, der herauseilende Torwart der Gäste versuchte den Ball zu klären, doch dieser landete auf dem Fuß von Christoph Rönz, der mit einer sehenswerten Direktabnahme den 1:1-Ausgleich markierte. In der Folge war die heimische U19 noch mit dem Jubel und der Umstellung auf Viererkette beschäftigt, sodass Morbach in der 89. Minute zu einer letzten Angriffsaktion ausholte. Der Ball wurde von der Mülheimer Defensive erobert, aber nicht entscheidend geklärt und mit einem Pass in die Tiefe erzielte der Favorit aus Morbach den umjubelten Führungstreffer. Es schien der Genickschlag für die U19 zu sein. Mit dem Wiederanpfiff der Partie blieben der Mannschaft von Trainer Marvin Schenk weitere drei Minuten Nachspielzeit. Nun waren die Rollen getauscht und Mülheim fuhr den nächsten Angriff ein. Über die linke Außenbahn tankte sich Christoph Fritsch kämpferisch durch und alle erwarteten einen flachen Rückpass in den Strafraum. Aber sein sehenswerter Lupfer adressierte Ronaldo Kröber, der den Kopf nur noch hinhalten musste und in der 90. Minute den 2:2-Endstand erzielte.

„Diese Schlussphase war der absolute Wahnsinn – ein Wechselbad der Gefühle – nichts für schwache Nerven und Herzkranke!“, so der Trainer Marvin Schenk nach dem Schlusspfiff. „Auch wenn wir das Spiel unbedingt gewinnen wollten und alles in die Waagschale geworfen haben, muss man dem Spielverlauf nach mit dem Punkt zufrieden sein. Die Einstellung und auch der Wille haben wieder gestimmt. Wir arbeiten uns so langsam zu den drei Punkten.“ Es war erst der zweite Punkt in der Meisterschaft in diesem Kalenderjahr.

Dennoch stehen für die U19 in den verbleibenden sechs Spielen der Saison nun fünf Spiele gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf, wie Saarburg, Salmrohr, Atzelgift, Betzdorf und Oberbieber, auf dem Programm. Mit drei Punkten vor den Abstiegsplätzen fährt die U19 nächste Woche Samstag, den 28.04.2019, zur JSG Saarburg. Anstoß ist um 17 Uhr.

Tore: C. Rönz, Kröber

Aufstellung: Horn – Dott (Schmitz), Dewald, Reinhardt (Sehic), Babisz (Reich) – Schlauß, Hürter (Reif), Fritsch, Schreiber (Modigell) – C. Rönz, Kröber // Dülgar

U16-B2 setzt Siegesserie fort!

Am 17.Spieltag traf die U16/B2 auf dem Kunstrasen in Urmitz/Rh. auf die JSG Mendig.
Da Trainer Birkner an diesem Tag selbst mit der ersten Mannschaft im Einsatz war wurde das Team der SG von Tom Theisen gecoucht.
Dieser hatte auch in der Woche mit den Jungs eine Trainingseinheit absolviert in der er bewusst neue Reizpunkte setzte.
,,Jungs in diesem Alter tut es gut ,ab und an vor neue Aufgaben gestellt zu werden. Deshalb hab ich im Training sehr viele Spielformen gewählt in der das totale Pressing im Vordergrund stand.“
Das sollte sich im Spiel auch sofort auszahlen.Schon in der 4min.wurde der Ball im Mittelfeld erobert ,schnell in die Schnittstelle der Mendiger Verteidigung gespielt wo Flo mit einem wunderschönen Heber dem Torwart keine Chance ließ.
Dieser Treffer gab den Jungs der SG noch weiteren Auftrieb. Mendig kam kaum einmal in die Hälfte der Mülheim- Kärlicher und wenn war spätestens bei Nick oder Nico endstation.
Selbst blieben die SGler gallig auf Ballgewinne die sofort in schnelle Gegenangriffe umgeleitet wurden.
Flo,2xMolle und Nico erhöthen zum Halbzeitstand von 5-0.
Im zweiten Abschnitt setzte sich das druckvolle Spiel der U16/B2 fort.Ballbesitz und den Gegner laufen lassen war die Vorgabe für die zweite Halbzeit. So konnte man sich etwas schonen für die anstehenden Aufgaben.
Ab der 50.min.wurde dann auf Seiten der SG munter durchgewechselt.Dies tat dem Spiel der SG aber keinen Abbruch. Alle Jungs die reinkamen waren sofort da und die die eh schon drin waren wollten das Ergebniss nicht verwalten sondern erhöhen.
Dies gelang auch noch zwei mal.Flo und Melih trafen zum Endstand von 7-0.
Trainer und Betreuer der U16/B2 waren vollends zufrieden.
,,Unsere Jungs haben heute all das umgesetzt was wir im Trainerteam angesprochen aber auch gefordert hatten.Sie waren ruhig und konzentriert aber auch bissig und unangenehm in den Zweikämpfen. Anders als im Hinspiet ließen sie sich nicht provozieren und zu unüberlegten Actionen hinreißen. So geht der Sieg auch in dieser Höhe voll in Ordnung!“sagte Markus Gundert nach dem Spiel.
Bedanken möchten sich die Jungs der U16/B2 bei Willi und Marvin Schenk sowie bei Justin Reif die dafür sorgten das wir auf der tollen Anlage in Urmitz/Rh.spielen durften und es nächsten Samstag um 13 Uhr gegen Soonwald/Simmern nochmals dürfen.
Desweiteren bei Paul und Nico von der B1 die uns toll unterstützt haben.
Und natürlich bei Tom Theisen der wann immer er gebraucht wird mit Rat und Tat bei der U16/B2 einspringt.
Für IHN von uns allen ein,,Glück Auf“

1. Mannschaft mit klarem Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht

Rheinlandliga 29. Spieltag

SG Badem – SG 2000 Mülheim-Kärlich 0:5 (0:3)

0:1 Jeremy Heyer (7.)

0:2 Daniel Aretz (25.)

0:3 Jeremy Heyer (30.)

0:4 Jeremy Heyer (53.)

0:5 Hussein Jeha (80.)

 

Aufstellung SG:

Auswechselungen

60. Weinand für Runkel

60. Aga für P. Aretz

73. Jeha für Birkner

 

Link zum Spielbericht

https://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-maenner-fussballverband-rheinland/regionalsport-fussball-maenner-rheinlandliga_artikel,-heyer-trifft-beim-50-dreimal-_arid,1802934.html

Heyer trifft beim 5:0 dreimal

In Torlaune hat sich Fußball-Rheinlandligist SG 2000 Mülheim-Kärlich beim abgeschlagenen Schlusslicht SG Badem/Kyllburg präsentiert: Die Mülheimer gewannen mit 5:0 (3:0) haben als Tabellendritter nun fünf Punkte Vorsprung auf den Vierten.

„Wir wollten keinen Ausflug an die malerische Kyll machen, sondern wir sind nach Kyllburg gefahren, um die Partie zu gewinnen und damit unseren dritten Tabellenplatz zu festigen“, sagte Mülheim-Kärlichs Trainer Patrick Wagner-Galda. Seine Mannschaft setzte das Vorhaben eindrucksvoll um.

Bereits nach sieben Minuten gingen die Gäste durch Torjäger Jeremy Heyer in Führung. Weiter sieben später erhöhte Daniel Aretz auf 2:0. Spätestens nach dem 3:0 in der 28. Minute, wiederum durch Heyer, war die Begegnung entschieden.

Nach der Pause kontrollierten die Mülheimer das Spiel, und mit seinem dritten Treffer erhöhte Heyer in der 53. Minute auf 4:0. Gegenwehr der Heimmannschaft fand kaum statt, es war klar erkennbar, dass die Bademer kaum noch motiviert sind und die Klasse verlassen. Der erste Torschuss der Kombinierten in Richtung Mülheimer Tor resultierte aus der 75. Spielminute. Dies macht deutlich, wie einseitig die Partie war. Den Schlusspunkt zum 5:0-Endstand setzte Hüssein Yeha zehn Minuten vor dem Spielende mit dem letzten Treffer des Spiels.

„Kompliment an meine Mannschaft, sie startete so zielstrebig und konzentriert, wie man das tun muss, wenn man auf fremdem Terrain den Platz als Sieger verlassen will. Es gab zu keiner Phase den leisesten Zweifel, wer das Spiel gewinnen würde“, sagte Wagner-Galda. wzi

Freies Training

Auch in diesem Jahr veranstaltete die SG 2000 Mülheim-Kärlich ihr traditionelles „Freie Training“ für junge Talente aus Nah und Fern.

Viele folgten dem Aufruf und durchliefen den Übungsparcour der einen querschnittliche Betrachtung der Spieler zulassen soll.
Die mitgekommen interessierten Eltern der Junioren nutzen die Gelegenheit um sich über den Verein zu informieren. Es wurden viele neue Kontakte geknüpft die in der nächsten Zeit in den verschiedenen Juniorenteams der SG 2000 vertieft werden.

Nach getaner Arbeit gab es für alle Teilnehmer noch ein erfrischendes Kratzeis.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

U11-E1 ungefährdet gegen JSG Kannenbäcker

Am Samstag gastierte die Mannschaft der JSG Kannenbäcker in Mülheim-Kärlich.

Aufgrund der Tabellensituation und krankheitsbedingter Ausfälle wurden einige Spieler der U11 in diesem Spiel geschont und es kamen Spieler der U9 zum Einsatz.

Das Spiel war von der ersten bis zur letzten Minute relativ eindeutig und die Spieler der U9 konnten sich gut integrieren. 

Fazit:
Im Zuge der ganzheitlichen Entwicklung, setzt die SG 2000 ständig auf die Integration junger Spieler in jahrgangsälteren Mannschaften um die Entwicklung so facettenreich wie nur irgend möglich zu gestalten.

U13-D1 Serie hält an an!!

Und weiter geht’s !!!
Serie der U13-D1 der SG 2000 hält weiter an


Auch beim Derby gegen die SG 99 Andernach lief es von Beginn an sehr gut. Bei gefühlten 40 Grad merkte man das alle Jungs den unbedingten Willen hatten das Spiel zu gewinnen. Unsere Jungs liefen zu Hochtouren auf und belohnten sich mit schönen rausgespielten Toren was zu einem Zwischenstand von 4:0 nach 17 Minuten führte, der Hitze geschuldet verflachte die Partie ein wenig und man ließ trotz Überlegenheit etliche gute Chancen liegen. Mit dem verdienten 4:0 ging es in Hälfte 2 in der man an die guten Leistungen anknüpfen konnte und das Spiel letztendlich mit 7:0 für sich entschied. 
Klasse Leistung der Mannschaft

Kommenden Samstag geht es auf heimischen Platz gegen es gegen den FC Plaidt.

U10-E2: Hitzige Aufholjagd zahlte sich aus

E2 gleicht nach 4:1 Rückstand gegen die JSG Arzbach aus

Nach dem gemeinsamen Besuch des Spiels unserer 1. Mannschaft am vergangenen Freitag gegen die TUS Mayen haben sich unsere Jungs die Großen wohl zum Vorbild genommen: Mit Blick auf die Spielzeit sollte es unsere E2 zwar nicht ganz so spannend wie unsere Erste machen und dennoch zeigte auch das U10-Team, wie sehr sich Willenskraft auszahlt.

Am gestrigen Samstagmittag reiste unsere E2 zu einem der vorauszusehenden schwersten Spiele der Rückrunde. Mit souveränen 4 Siegen aus 4 Spielen hatte die jahrgangsältere Mannschaft der JSG Arzbach bereits mit 32:5 Toren eine Duftmarke in der Staffel 1 des Fußballkreises gesetzt. Gleich zu Beginn des Spiels zeigte der Gegner auch, dass dies kein Zufallsprodukt war. Mit gutem Überblick und gelungenen Passstafetten gelang es den Arzbachern bereits in der ersten Halbzeit das Spielergebnis auf 4:1 hochzuschrauben. Doch die Halbzeit sollte die Wende in dem insgesamt umkämpften Spiel bringen. Wieder auf dem Grün zeigten die jüngeren Mülheim-Kärlicher, dass man ebenfalls in der Rückrunde bislang ungeschlagen war und sich einen Platz an der Tabellenspitze verdient hat. Ein deutlich besseres Zweikampfverhalten, das geeinte und individuell engagierte Arbeiten im Spiel gegen den Ball und schließlich das gute Auge für die Lücke in der Defensive des Gegners brachte unsere Flügelstürmer nun endlich ins Spiel. So war es nur verdient, dass man in der zweiten Halbzeit schließlich den 4:4 Ausgleich erreichte. Sichere aber unverwandelte Chancen für weitere Tore lagen beiden Mannschaften mehr als nur einmal auf den Füßen, weshalb ein Unentschieden am Ende ein objektives Bild des Spiels zeichnete.

Auf die Frage der Zuschauer, was man in der Halbzeitpause mit den Jungs gemacht hätte, antworten die Trainer Mutlu Mutlutok Tok und Andreas Mattlener: „Wir haben die Jungs daran erinnert, wo unsere Stärken liegen und die Jungs hierin bestärkt. Sicherlich war aber auch die taktische Umstellung auf 2 Sechser und das Einfordern steilerer Pässe in den Raum des Gegners ein wichtiger Schlüssel, der den Knoten zum Platzen brachte. Vor allem aber ist es toll zu beobachten, wie sich die mentale Stärke des Einzelnen aber auch des gesamten Teams entwickelt hat. Das Motto ‘Einer für alle und alle für einen’ haben die Jungs wirklich sehr gut verinnerlicht.“

Mit 7 Punkten aus drei Spielen geht es nach dem Kreis-Qualifikationsturnier für die Verbands-Mini-WM am kommenden Sonntag am 04.05.2018 im Auswärtsspiel gegen den BSC Güls II.

Posted in E2