post

Jugendteams gut ausgestattet

Es gilt „Danke“ zu sagen

Die Spielzeit 2019/20 ist in vollem Gange. Die SG 2000 stellt wieder die meisten Jugendteams im Fußballkreis Koblenz. „Der Aufwand, der dahintersteckt, ist enorm“, weiß Jugendleiter Jürgen Hörter wovon er spricht. „Erst mussten genügend Trainer und Betreuer gefunden werden, dann konnte die Saison starten. Entsprechend ausgestattet sein sollten die Teams aber auch und da haben die Trainer und Eltern viel erreicht.“ So freut sich die C1 zum Beispiel über eine Ausstattung finanziert von Huxoll Küchen und der Tierarztpraxis Dr. Jens Neef. Die C3 wurde unterstützt von der Metzgerei Koch, DGS Getränkemarkt und Baumaschinenverleih Ralf Rütze. Die D1 freut sich über die Sponsoren Auto Color Kick, Pung Baustoffe und LM Straßensanierung. Die Torwart-Handschuhe spendete Markus Klein. Im E-Junioren-Bereich haben die Bossman GmbH und der Malerbetrieb Turan Pek geholfen. „Ihnen allen gilt unser Dank, auch im Namen der Kinder“, spricht der Jugendleiter stellvertretend für seine Vorstandskollegen die wichtigen Worte. „Zum einen sind wir froh über jegliche Unterstützung, zum anderen brauchen wir noch mehr davon.“ Ganz aktuell sucht der Verein im übrigen einen Sponsor für die Winterjacken der ehrenamtlichen Coaches und Betreuer.

Derbytime !

Eine turbulente Woche liegt hinter unserer Mannschaft.

Nach der Trennung vom gesamten Trainerteam am vergangenen Mittwoch, erreichte unser Team dennoch souverän die dritte Runde im Rheinlandpokal nach einem 3:0 Sieg beim SC Kempenich.

Nun gilt es, den Fokus wieder auf die Liga zu richten. Andernach ist ebenfalls nicht gut in die Saison gestartet, daher erwartet uns ein heißer Kampf um wichtige Punkte beim noch sieglosen Nachbarn.

post

SG 2000 und Trainer Michael Maur trennen sich

Die SG 2000 Mülheim-Kärlich und Trainer Michael Maur haben sich in beiderseitigem Einvernehmen auf eine sofortige Trennung geeinigt.

Auch Co-Trainer Michael Steiner und Torwarttrainer Werner Kohl haben ihre Ämter zur Verfügung gestellt.

Der 1. Vorsitzende Bernd Müller spricht von einer Situation, „die bedauerlich ist, aber im Sport nun mal vorkommt.“

Bis auf weiteres wird Kapitän Michael Wall die sportliche Verantwortung der 1. Mannschaft übernehmen.

post

,,Papa, wann war das nochmal als du im DFB-Pokal gespielt hast?“

Es ist zwar ,,nur“ der DFB-Pokal der Junioren, aber sicherlich werden unsere Jungs der U19 noch in vielen Jahren von diesem Tag sprechen. Ein besonderer Tag, nicht nur für die Spieler und das Trainerteam, sondern für die ganze SG 2000.

Man kann schon von einem Highlight der Vereinsgeschichte sprechen, man trifft ja schließlich nicht alltäglich auf Junioren-Bundesligateams und darf sich mit diesen messen.

Ermöglicht hat man sich dieses Spiel durch einen 4:1 Sieg gegen den Ahrweiler BC. Es war zwar nicht der Rheinlandpokalsieg, aber vielleicht ein kleines Finale mit einem großen Gewinn – die Teilnahme am DFB Pokal. Die beiden Finalisten JSG Altenkirchen und JSG Erpel, beides Jugendspielgemeinschaften, sind für Spiele auf DFB Ebene nicht spielberechtigt. So kam es zum Aufeinandertreffen der beiden ausgeschiedenen Mannschaften, in dem sich unsere U19 durchsetzen konnte.

Zugelost wurde der SG 2000 Mülheim-Kärlich der Traditionsverein SG Dynamo Dresden, aktuell Tabellendritter der Junioren Bundesliga Nord/Nordost. ,,Sicherlich kein Dortmund oder Bayern München, aber trotzdem ein traditionsreicher und bekannter Verein. Wir freuen uns!“, ist sich das Trainerteam Schenk/Stenzel einig.

Angepfiffen wird das Spiel um 11.00 Uhr im Stadion am Schul- und Sportzentrum Mülheim-Kärlich. Es gilt für eine große Kulisse zu sorgen, die Jungs sind heiß und freuen sich seit Vorbereitungsbeginn auf dieses Spiel.

Natürlich sind neben den anreisenden Dynamo Dresden Fans, auch regionale Anhänger des Zweitligisten willkommen – wer weiß, vielleicht sieht man in Zukunft den ein oder anderen Juniorenspieler im Profiteam. 

Die SG 2000 freut sich auf euch!