U19-A1 holt ersten Auswärtspunkt bei der JSG Ehrang

Am 8. Spieltag der A-Junioren Rheinlandliga trat die U19 die weite Auswärtsfahrt nach Trier-Ehrang an, um die ersten Punkte auch auswärts einzufahren. Mit diesem

Ziel ging die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk direkt ins Spiel, doch der Gegner verlangte der U19 von Beginn an alles ab und erzielte mit der ersten Torchance in der 8. Minute das 1:0 durch einen Mülheimer Ballverlust im Zentrum. Dieses Tor steckte die U19 schnell weg, spielte weiter druckvoll nach vorne und als Dustin Bajer nur mit einem Foul im Sechszehnmeterraum gestoppt werden konnte, verwandelte Ronaldo Kröber in der 20. Minute den fälligen Strafstoß zum verdienten Ausgleich 1:1. Im weiteren Verlauf fand das Spiel sehr intensiv nur um den Mittelkreis statt ohne nennenswerten Torchancen, aber dafür mit vielen sehr hart geführten Zweikämpfen. Hier verpasste es der Schiedsrichter Gregor Demmer endscheidend durchzugreifen und der harten, unfairen Gangart der Heimmannschaft entgegen zu wirken, sodass der Mülheimer Spieler Joshua Lembgen verletzt ausgewechselt werden musste. Vor dem Pausentee kam die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk noch zu einer sehr guten Torchance durch Fabian Appel, die ungenutzt blieb. Auch nach der Pause änderte sich das Spielgeschehen nicht, die Gäste aus Mülheim machten das Spiel, die Heimmannschaft aus Ehrang zerstörte entscheidend, das Spiel blieb spannend und intensiv, jedoch blieben die Torraumszenen an diesem Nachmittag Mangelware. Erst in der Schlussphase, als die U19 den Druck nach vorne erhöhte, kam die JSG Ehrang zu guten Einschussmöglichkeiten, welche ebenfalls ungenutzt blieben. So resümierten die Trainer der beiden Mannschaften nach dem Spiel ein intensives und gutes Fußballspiel ohne einen Sieger. Die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk fuhr demnach den ersten Auswärtspunkt ein und bereitet sich in der Trainingswoche hundertprozentig auf den nächsten Gegner, den TuS Mosella Schweich, vor. Anstoß dieses Spiels ist am Samstag, den 30.09.2017, um 17 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen der SG. In diesem Heimspiel gilt es dem Favoriten aus Schweich alles abzuverlangen und zu zeigen, dass man auch mit einem starken Gegner mithalten kann.

Tore: Kröber

Es spielten: Dülgar – Sosiadar, Babisz, Lembgen (Schmitz), Darko-Junior (Heuft) – Rönz (Sehic), Schröder – Appel, Modigell, Bajer (Schreiber) – Kröber