post

U13-D1 holt im Rheinlandpokal Auswärtserfolg nach Torspektakel

Die Ausgangslage
Wirges trifft am Dienstag, den 16. Oktober in Flutlicht-Atmosphäre im Rahmen eines Rheinlandpokalspiels auf die U13 D1 der SG2000.
„wer verliert ist raus“

Die erste Halbzeit
Bei purem Sonnenschein wird die Partie eröffnet. Auf gegnerischem Platz beginnt die SG2000 das Aufeinandertreffen furios: In der 1. Spielminute gelingt der Gästetruppe ein Blitzstart. Völlig unbewacht drei Meter vor dem gegnerischen Kasten schießt Mittelfeldspieler Dejan Mijackovic das Spielgerät mit dem Innenrist mittig ins Tor zum 0:1. Der Torwart hat keinerlei Chance, den Ball abzuwehren. Wirges kann den Ärger über das Gegentor jedoch rasch abschütteln und erzielt in der 2. Minute den Ausgleich. Der Wirgeser Stürmer Nr. 13 läuft alleine auf den Keeper zu und bugsiert das Leder auf Höhe des Elfmeterpunkts mittelhart mit dem Innenrist per Flachschuss in den gegnerischen Kasten, 1:1 .In der Anfangsperiode treten beide Mannschaften nun überzeugend auf. Die Mülheim-Kärlicher bemühen sich nur wenige Minuten später um ein stafettenreiches Zirkulationsspiel und versuchen den Gegner mittels häufiger Tempowechsel zu irritieren. Dabei agieren sie in ihrem Spiel sehr variabel. Die Wirgeser hantieren indes mit langen Bällen, um ihre schnellen Angreifer in Aktion zu setzen und versuchen mittels Konterspiel zum Torerfolg zu kommen. Dabei bilden sie ein kompaktes Gefüge. Nach dem ersten Drittel der Partie freuen sich die Anhänger beider Vereine über ein unterhaltsames Spiel. In der 12. Spielminute dreht das Heim-Team die Begegnung. Unbedrängt schießt der Stürmer mit der Rückennummer 5 den Ball mit dem Vollspann hart in die Tormitte. Beim Gegentor macht der Keeper eine unglückliche Figur, da er die Kugel nicht sichern kann, sondern durchrutschen lässt. Wirges kann in der 16. Minute nachlegen und die Führung weiter ausbauen. Unbedrängt 17 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse befördert wieder Angreifer Nr.5 die Kugel mittelhart mit dem Spann per Fernschuss mittig ins Gehäuse. Beim Tor unterläuft dem Keeper ein grober Fehler, da dieser ins Leere greift. Zu Beginn der Schlussphase von Hälfte eins kommt D1 erneut auf Touren und ist wieder dominanter. Als Belohnung für den hohen Einsatz markiert Mannschaft in der 24. Spielminute einen weiteren Anschlusstreffer. Unbewacht acht Meter vor dem Kasten des Gegners zimmert Mittelfeldmann Dejan Mijackovic das Spielgerät mit dem linken Spann per Flachschuss rechts unten ins Tor. Beim Treffer hat der Torhüter wiederholt keine Chance, den Treffer zu verhindern. Der Schiedsrichter beendet die erste Halbzeit bei einem Zwischenergebnis von 3:2.

Die zweite Halbzeit
Nach Wiederanpfiff ist Die SG2000 erneut das tonangebende Team. Die U13 D1 nimmt in der 31. Minute eine zweifache Auswechslung vor: Verteidiger Max Nikolaus Schmidt wird durch Angreifer Adrian Schidlowski ersetzt, um das Kreativzentrum zu beleben, Abwehrspieler Lorenz Oster geht vom Platz, Offensivspieler Noel Klein betritt den Rasen. In der Startphase der zweiten Halbzeit gibt D1 weiterhin den Kurs vor. Im ersten Drittel der zweiten Hälfte bleibt die Mannschaft überlegen. In der 35. Spielminute ein weiterer Wechsel bei Mülheim-Kärlich Tyron Wielpütz vertritt Defensivspieler Lennart Kohlenbeck, um den Angriff zu beleben. In derselben Minute wechselt die Gastmannschaft erneut verletzungsbedingt: Nach einem Foulspiel muss Mittelfeldmann Nevio Kunz mit einer Fußverletzung das Feld verlassen, Verteidiger Lorenz Oster greift nun wieder ins Spielgeschehen ein. Als Lohn für den Kraftaufwand erzielt die SG2000 zwei Minuten nach der Auswechslung den 3:3 Ausgleich. Unbedrängt schießt Tyron Wielpütz das Leder mittig ins Tor. Der Torwart hat erneut keinerlei Chance, den Ball abzuwehren. Auf fremdem Geläuf agiert die D1 weiterhin couragiert. Die Spieler sind noch in derselben Spielphase immer noch um ein schnelles Kombinationsspiel bemüht und versuchen den Gegner mittels Powerplay in der eigenen Hälfte einzuschnüren. Hierbei demonstrieren sie ihre Spielstärke eindrucksvoll. In der 45. Minute dreht die Mannschaft die Partie. Mittelfeld-Allrounder Ben Vulicevic sprintet im Laufduell mit einem Gegenspieler auf den Torhüter zu und nagelt den Ball mit dem Vollspann per Flachschuss in den Kasten des Gegners. Es steht somit 3:4. Die U13 legt in der 48. Spielminute nach und baut die Führung weiter aus. Nicht attackiert im Strafraum schießt Tyron Wielpütz die Kugel mit dem Spann wuchtig links unten ins Gehäuse zum 3:5. Der Keeper hat zum wiederholten Male keine Chance, den Treffer zu verhindern. Bis zum Schluß der letzten Spielphase bleibt die SG2000 stärker und ist dem 6ten Tor näher als die Heimmannschaft dem 4ten Treffer.

Das Fazit
Die Partie endet 3:5. In einem unterhaltsamen Duell konnten sich torhungrige Gäste gegen munter mitspielende Platzherren durchsetzen und einen verdienten Sieg in der Fremde einfahren.