post

U13-D1 holt deutlichen Auswärtssieg gegen Bendorf-Sayn

Die Ausgangslage
„Kellerkind“ Bendorf-Sayn empfängt am 9. Spieltag am Samstagmittag um 14:00 Uhr das Verfolger-Team SG2000 U13-D1. Die Bendorf-Sayner peilen einen Heimsieg an, um den Tabellenkeller vorerst verlassen zu können. Die Mülheim-Kärlicher setzen ihrerseits auf Sieg, um den Anschluss an das obere Tabellengefilde nicht zu verlieren.

Die erste Halbzeit
Bei niedrigen Temperaturen wird das Spiel von Referee Paul Hannus angepfiffen. Zu Anfang nimmt die SG2000 auf fremdem Platz das Heft in die Hand. Die Bendorfer versuchen sich dem Druck der D1 durch lange Pässe in die Spitze zu entziehen. In der Mitte der ersten Halbzeit fighten beide Teams um jeden Ball und bieten den Zuschauern eine kämpferische Partie. Die nicht nachlassende Sturm- und Drangphase der U13-D1 zahlt sich aus. in der 22. Spielminute erzielt Mülheim-Kärlich die Führung. Nach einem Eckball von rechts misslingt der Abwehrversuch der Bendorfer, und auf Höhe des Mittelkreises spielt Luca Datz den Ball postwendend in den Strafraum zurück. Am schnellsten reagiert Liam Kranz und befördert im Rücken der Abwehr Unbewacht den Ball mit einem strammen aufgesetzten Kopfball rechts unten ins Gehäuse. Der Torwart hat keine Chance, den Treffer zu verhindern. Die D1 kann in der 24. Minute nachlegen und die Führung weiter ausbauen. Nicht attackiert in Strafraumnähe feuert Mittelfeldmann Dejan Mijackovic die Kugel mit dem linken Vollspann ins linke Kreuzeck. Beim Gegentor hat der Keeper wiederholt keine Chance, den Treffer zu verhindern, das Zuspiel kam wiederum von Luca Datz mit einem schönen langen Pass in die Schnittstelle. Mülheim-Kärlich spielt sich in derselben Minute eine komfortable Führung heraus. Freistehend auf Höhe des Fünfers schießt Mittelfeld-Allrounder Dejan Mijackovic das Spielgerät mit dem Innenrist mittelhart links unten ins Tor. Der Torhüter hat erneut keinerlei Chance, den Ball zu parieren. Vorlagengeber war Ben Vulicevic mit einem Chip-Pass zwischen Torwart und Verteidiger hindurch nachdem er sich an der Torauslinie sehr schön durchgesetzt hatte. Nach dem ersten Drittel behält die SG2000 die Fäden in der Hand. Die Mülheim-Kärlicher bemühen sich nur wenige Minuten später um einen Fußball mit offensiver Ausrichtung und versuchen den Gegner durch starkes Powerplay zu Fehlern zu zwingen. Hierbei demonstrieren sie ihre Spielstärke eindrucksvoll. Zu Beginn der Schlussphase von Halbzeit eins gibt die D1 weiterhin den Ton an. Referee Paul Hannus beendet die erste Spielhälfte bei einem Halbzeitergebnis von 0:3.

Die zweite Halbzeit
Nach dem Seitenwechsel zeigen beide Vereine viel Stückwerk. Das Match bietet nach dem ersten Drittel des zweiten Durchgangs weiterhin kaum spielerischen Glanz. Die Bendorfer erspielen sich zwischen der 40ten und 45ten Minute einige Möglichkeiten die jedoch allesamt fahrlässig vergeben werden. In der 47. Spielminute wird Tristan Decourvieres Bendorfs Nr.8 nach wiederholtem Foulspiel von Schiri Paul Hannus mit Gelb verwarnt. Zu Beginn der Schlussphase ist die Gästetruppe aus Mülheim-Kärlich wieder überlegen. Es gelingt jedoch keiner der beiden Parteien am Spielstand von 3:0 für die Gäste etwas zu ändern.

Das Fazit
Bei einem Ergebnis von 0:3 pfeift Schiri Paul Hannus die Begegnung ab. Die Mülheim-Kärlicher ließen über sechzig Minuten nichts anbrennen und konnten am Ende einen verdienten Sieg in der Fremde eintüten. Die Bendorf-Sayner wurden an heimischer Spielstätte in die Schranken gewiesen. Die SG2000 D1 kann weiterhin Tabellenplatz 5 halten, Bendorf-Sayn verharrt auf Platz 9 der Bezirksliga Mitte.