U11-E1 erklimmt Tabellenspitze der Leistungsklasse

0:5 – Auswärtssieg gegen direkten Konkurrenten TuS Rot-Weiß Koblenz sorgt für Wechsel in der Tabellenführung

Mit 4 Siegen und aktuell 0 Gegentoren (!) in der Leistungsklasse im Kreis Koblenz hat sich unsere E1 den Platz an der Sonne redlich verdient. Mit Blick auf die vergangenen Spieltage waren die Begegnungen keinesfalls anspruchslos – im Gegenteil. Gegen den FC Metternich, den BSC Güls und unsere eigene E2 konnte man keinesfalls im Standgas durchs Ziel fahren. Dem Spiel am gestrigen Samstag gegen den TuS Rot-Weiss Koblenz hat man jedoch bereits im Vorfeld hohe Beachtung geschenkt. Bereits am Montag verlegte die E1 spielvorbereitend das Training auf den Hartplatz Dalfter, um sich dort auf die Umstände für den Spieltag besser einstellen zu können. Ohne jedes Murren und Knurren der Jungs absolvierte man zwei stramme Trainingseinheiten auf der roten Asche und so war es am Spieltag überhaupt nicht mehr außergewöhnlich, auf dem traditionellen Hartplatz am Oberwerth aufzulaufen.

Gleich zu Spielbeginn zeigte die E1, dass man heute mit viel Siegeswillen angereist ist. Zu häufig hatte das Mülheim-Kärlicher Team in der Vergangenheit das Nachsehen gegen die Rot-Weißen gehabt. Das frühe Stören des gegnerischen Spielaufbaus mit einem hohen Pressing machte sich schnell bezahlt. Nur acht Minuten nach Anpfiff durch Unparteiischen stand es bereits 0:2 für die jungen SG’ler. Durch diesen Rückenwind getragen, gelang vor der Halbzeitpause auch noch der nächste Anschlusstreffer. Während der Halbzeit war deutlich zu hören, dass die Jungs vom Oberwerth noch einmal Motivation tankten und so hieß es, auch nach dem 2. Anpfiff der Partie die Bereitschaft hochzuhalten. Hiermit hatten die SG-Kicker an diesem Mittag allerdings keinerlei Probleme und ließen die Gegner einfach nicht ins Spiel kommen. Das Heft lag weiter in SG Hand und so waren die beiden Tore zum 0:4 und 0:5 nur folgerichtiges Ergebnis dieser Begegnung.

Mit 16:0 Toren aus vier Spielen macht selbstredend nicht nur die Offensive der U11 für sich Aufsehen. Auch die Defensive unter Leitung unseres Torhüters Ben F. zeigt für eine E-Jugend eindrucksvoll, wie man den Kasten konsequent sauber hält. Lediglich ein Lapsus unseres Keepers in dieser Partie hätte die Serie beinahe beenden können: Den lang und hoch geschlagenen Ball des Gegners schätze Ben zunächst falsch ein und ließ ihn vor sich aufspringen, was bei dem umgewohnten Hartplatz ein folgenschwerer Fehler sein kann. Bei direkten Gegnerdruck des Stürmers fischte der junge Tormann den Ball mit einer Hand unter der Latte zurück ins Spiel. „Unser Tormann kommt – Dank guter Defensivarbeit der gesamten Mannschaft – selten zum Einsatz. Wenn es jedoch mal gefährtlich wird, ist Ben zur Stelle und überrascht immer wieder mit derartigen Glanzparaden“, freut sich das Trainerteam mit ihrem jungen Tormann.

Ein kleiner Wehmutstropfen schwingt jedoch bei allem Erfolg mit. Unserer U11-E2 ist das Spielglück aktuell nicht gesonnen und als wäre das nicht genug, müssen die 2008er-Mannschaftskollegen auch noch einen verletzungsbedingten Ausfall hinnehmen. Das gesamte Team der E1, mit allen Spielern, Trainern und Eltern, wünscht Finn eine gute Besserung und schnelle Genesung. Kopf hoch, Jungs! Gemeinsam schaffen wir das!