U10-E2 erspielt 2. Platz beim Hans-Engelmann-Cup in Köln-Zülpich

Gruppensieger, klarer Viertelfinalsieg gegen den FC Rheinsüd Köln, Halbfinalsieg gegen den VfL Sindorf und bislang kein einziges Gegentor auf die großen 5x2m Jugendtore…das war die Ausgangssituation vor dem Finale gegen die JSG Erft 01. Doch fangen wir vorne an:
Am gestrigen Samstag reiste unsere E2 in den Kölner Raum um hier auf Einladung des TuS Chlodwig 1896 Zülpich e.V. am Hans-Engelmann-Cup teilzunehmen. Die weite Anreise sollte sich lohnen. Die Gastgeber hatten das Turnier, in der für Hallenfußball gut geeigneten Halle, mit ausschließlich U10-Teams aus dem Kölner Umfeld füllen können. In drei Gruppen standen sich jeweils 4 Teams als Rivalen um den Einzug ins Viertelfinale gegenüber. Leider sollte ausgerechnet in der Gruppe der Mülheim-Kärlicher eine Mannschaft unentschuldigt ausfallen, weshalb man in der Gruppenphase lediglich zwei Spiele zu bestreiten hatte. Die Motivation war daher um so größer, nicht nach bereits zwei Partien mit je 8 Minuten Spielzeit wieder abreisen zu müssen. Im ersten Spiel gegen die TuS Vernich steckte den Jungs das ungewohnt frühe Aufstehen vielleicht noch in den Knochen, reiste man doch bereits um kurz vor sieben in Mülheim ab. Mit einem 1:0-Sieg im Rücken musste man nun einige Wartezeit bis zum nächsten Spiel in Kauf nehmen. Deutlich aufgeweckter bestritten die SG’ler das zweite Gruppenspiel. Mit viel Spielwitz und guten Ballstafetten konnte man die Partie gegen den SV Lövenich-Widdersdorf mit 6:0 klar für sich entscheiden. Vielleicht hatte sich das Team von Trainer Mutlu Tok, Andreas Mattlener und Betreuer Askin Güzelhan auch einfach an den ungewohnten Modus (5+1 Feldspieler und „klassische Hallenfußballregeln“) angepasst.
Unbeeindruckt von dem stärker werdenden Teilnehmerfeld, beschäftigte man den FC Rheinsüd Köln im Viertelfinale lediglich in der seiner Hälfte und belohnte sich hier mit einem 3:0. Ein umkämpftes Spiel leistete man sich im darauf folgenden Halbfinale gegen den VfL Sindorf, in dem man die frühe 1:0 Führung bis zum Abpfiff gut verteidigte und etliche weitere Chancen liegen ließ.

Schon im frühen Turnierverlauf kristallisierten sich die Kicker der JSG Erft und der SG 2000 als Favoriten auf das Finale, das jetzt unmittelbar bevorstand. Besonders beeindruckt waren unsere jungen Kicker von dem Einlauf der Finalteams, den die Gastgeber nicht spektakulärer hätten gestalten können. „Wie die ganz Großen“ liefen die Jungs – namentlich einzeln aufgerufen – zu „Finale Countdown“ in die Halle ein und ließen sich vom Publikum und den ausgeschiedenen Teams beklatschen. Im Finale sollte allerdings die JSG Erft die Oberhand behalten und durch gute Team- und Individualaktionen den SG-Torwart erstmals in Bedrängnis bringen. Das faire und sehenswerte Spiel konnte das Team aus Euskirchen verdient mit 2:0 für sich entscheiden. Die erste Enttäuschung war jedoch – nicht zuletzt aufgrund der sportlichen Geste der Gegner – schnell vergessen und so reiste man gut gelaunt und voller Tatendrang zurück in die Heimat. Schließlich will man alsbald „Revanche“ für das Finale und freut sich auf ein eventuell baldiges Freundschaftsspiel gegen das talentierte U10-Team der JSG Erft 01.