Tränenreicher Sieg! U10-E3 gewinnt auch 4. Meisterschaftsspiel

 

Augst Neuhäusel II vs. Mülheim-Kärlich III: 4:5

Harter Ball und harter Gegner

Da der Rasenplatz in Neuhäusel kurzfristig gesperrt wurde, sollte das Spiel eigentlich auf dem Hartplatz in Kadenbach ausgetragen werden.
Die Trainer beider Teams haben sich darauf verständigt, das Spiel auf dem Rasenplatz der SG2000 auszutragen.
Das Spiel war das bislang körperlich härteste der Saison für unsere E3. Der für die Jungs viel zu harte Spielball wurde ebenso von der Truppe von Augst Neuhäusel II gestellt, wie der Schiedsrichter, der den Jungs der E3 immer wieder mit Zeitstrafen gedroht hat, ohne dass hierfür nachvollziehbare Gründe erkennbar gewesen wären. Auch durch das aktive Coaching der Gegner durch den Schiedsrichter haben sich unsere Jungs einschüchtern lassen. Was man in der gesamten Partie zu sehen bekam, war eine in langen Phasen übertriebene Spielhärte der Gegner aus Augst. Viele nicht geahndete Fouls kommentierte der Schiedsrichter nach dem Spiel im Kreis mit allen Spielern nach dem Spiel mit den Worten: „Im Fußball tut es eben weh. Ich habe extra viel durchgehen lassen!“
Insgesamt hat die SG2000 6x gewechselt.
5x davon musste gewechselt werden, weil der Gegner sehr wenig vom Ball und sehr viel vom Gegenspieler traf.
Nur der Tormann und ein Feldspieler der E3 kamen ohne schmerzhaft gefoult zu werden durch die Partie, die mit 4 Minuten (!) Nachspielzeit mit 5:4 aus Sicht der SG endete. 4 sehr lange Minuten, auch weil dem Gegner aus Augst in dieser Zeit noch zwei Freistöße in gefährlicher Nähe zum SG-Tor zugesprochen wurden.
Die Jungs der E3 fanden leider heute sehr schlecht ins Spiel, haben das Passspiel der letzten Spiele sehr vermissen lassen und sind immer wieder in äußerst schmerzhafte Zweikämpfe gegangen. Man hat das aktuelle Schlusslicht der Staffel 3 aus Augst insgesamt unterschätzt und hat vielleicht auch deshalb nicht die benötigte Spannung für das Zusammenspiel aufbauen können.
„Solche Spiele braucht man nicht jede Woche. Ein Spiel zum Vergessen, auch wenn die Jungs heute erneut gewonnen haben. Es geht eben nicht nur ums Ergebnis. Wir können froh sein, dass wir gegen diesen überharten Gegner nicht auf dem Hartplatz antreten mussten! Die Jungs haben es leider heute nicht geschafft, sich durch geschickte Pässe körperlich zu schonen“ So die Zusammenfassung der Trainer Markus und Joachim nach dem Spiel.

Das nächste Spiel der U10-E3 in Staffel 3 findet am 23.09. auf dem heimischen Kunstrasen gegen Lahnstein II statt.