post

Tolles E-Juniorenturnier feiert Premiere

SG 2000 veranstaltete den 1. Kirschblüten-Cup Mülheim-Kärlich

Am vergangenen Samstag veranstaltete die SG 2000 Mülheim-Kärlich den „1. Kirschblüten-Cup“. Hierzu hatte man mit viel organisatorischem Engagement im Vorfeld ein starkes Teilnehmerfeld zusammenstellen können. Zum Freiluftturnier für E-Junioren (U11) konnte man 12 spielstarke Teams im Jugendfußball bis in den hessischen und kölner Raum gewinnen. Neben dem SC Fortuna Köln, FC Rheinsüd Köln, FC Hennef 05, JFV Dietkirchen/Offheim und den Spfr Siegen waren auch die starken regionalen Teams des Ahrweiler BC, JSGAltenkirchen, FC Andernach, Spfr Eisbachtal und EGC Wirges auf dem Mülheim-Kärlicher Kunstrasen zu Gast. Die SG 2000 schickte selbst seine U11-E1 und die U10-E2 auf das Feld.
Von Beginn an wurden den Zuschauern bei gutem Fußballwetter umkämpfte Partien geboten, die neben dem sportlichen Ehrgeiz vor Allem von der spielerischen Fairness der jungen Fußballer geprägt waren. Bei den durchgängig ausgeglichenen Spielergebnissen war es daher kein Wunder, dass in der Gruppenphase bis zum Schluss um das Weiterkommen gebangt werden musste. Auf der Tribüne war das Knistern fast zu hören und die Erleichterung für die qualifizierten Teams umso größer, als am späten Mittag die Finalrunde fest stand. Im Halbfinale traf der FC Hennef 05 auf die Spfr Siegen und der EGC Wirges auf die SG 2000. Hier setzten sich die Teams aus Siegen und Mülheim-Kärlich durch und hatten nun noch kurz Gelegenheit, sich für das Finale zu erholen. Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern der SG und natürlich das Team des SG-Vereinsheims „Zur 3. Halbzeit“. Hier konnten sich die Zuschauer nun noch einmal mit einer Currywurst und die Spieler mit frischem Obst für den spannenden Turnierabschluss stärken. Das Finale zwischen den beiden Turnierrivalen konnte schließlich die U11-E1 der SG 2000 Mülheim-Kärlich im Elfmeterschießen für sich entscheiden. Der Jubel war selbstverständlich groß, dass man trotz des starken Teilnehmerfelds als Heimmannschaft den „Pott“ holen konnte, der schließlich in einem gebührenden Rahmen durch die Mülheim-Kärlicher Kirschblütenkönigin Marie I. und den Ersten Beigeordneten der Stadt Albert Weiler
überreicht wurde.
Die berechtigte Frage unserer Kirschblütenkönigin, weshalb man im Oktober einen Kirschblüten-Cup durchführt, beantwortet der Organisator des Turniers und Jugendkoordinator Martin Günzel mit einem Lächeln: „Das Kind brauchte natürlich einen Namen und dass wir in Mülheim-Kärlich die „dickste Kirschen han“ ist ja schon längst klar. Da einige unserer E-Junioren zudem demnächst in die Kirschblüten-Schule gehen, lag die Bezeichnung Kirschblüten-Cup auf der Hand und identifiziert uns mit unserer schönen Heimatstadt“. Mit einem insgesamt positivem Fazit für die Premiere bedankt sich die SG bei allen Helfern und Unterstützern und freut sich schon heute auf den 2. Kirschblüten-Cup im kommenden Jahr.

Nach dem 1. Kirschblüten-Cup ist vor dem 4. EVM Junior Cup: Hier treffen am zweiten Adventwochenende zahlreiche D-Junioren in der Philipp-Heift-Halle aufeinander. Zu Gast sind hier auch wieder zahlreiche Bundesligisten.