Starker Turnierauftritt der D3

Heute ging es für die D3 nach Vallendar zum Danone Nations Cup. 20 teils hochkarätige NLZ-Teams kämpften um den Einzug in die deutsche Endrunde zum Danone Nations Cup. Im ersten Spiel trafen wir auf den SV Sayn. Wir dominierten klar das Spiel, erzielten aber nur ein Tor – reichte aber zum Sieg. Auch der nächste Gegner, DJK Matthias Trier, musste sich gegen uns geschlagen geben (1:0). Im dritten Spiel setzten wir uns gegen die SG Andernach 99 durch – auch dieses Spiel endete 1:0. Im letzen Vorrundenspiel ging es gegen die TSG Mainz Kastel, die bis dahin ungeschlagen waren. Auch gegen uns kamen sie über ein 1:1 nicht hinaus, so dass wir ungeschlagen in die Finalrunde einziehen konnten.

Dort trafen wir dann auf den bärenstarken FC Trier 2016, die bis dahin alles besiegt hatten und keinen einzigen Treffer hinzunehmen hatten. Erst im Elfmeterschießen bezwangen die Trierer unser Team, dass das gesamte Turnier aufopferungsvoll gekämpft hat. „Wir sind mit der Platzierung sehr zufrieden und arbeiten weiter am personellen Aufbau und an der fußballerischen Qualität für die Bezirksligasaison“, so die Verantwortlichen nach dem Turnier.