U16-B2 Schwach begonnen, starke Reaktion gezeigt

Am vergangenen Samstag reiste unsere U16-B2 zum sechsten Auswärtsspiel infolge nach Ahrweiler. Dort wartete ein hochklassiger Gegner auf die Mannschaft von Trainer Patrick Birkner. Bei noch trocken kaltem Wetter legte Ahrweiler los wie die Feuerwehr. Schon die erste Hereingabe des Gegners führte fast zum Tor.Mit viel Glück konnte das Tor verhindert werden. Patrick Birkner sagte später:In der Anfangsphase fanden meine Spieler keinen zugriff auf den Gegner.Jeder Zweikampf jeder zweite Ball wurde verloren. Dazu kamen jede Menge Fehlpässe die den Gegner immer wieder zu Torchancen verhalfen. Eine nutzten die Spieler aus Ahrweiler in der 12. Minute zum Führungstreffer. Ein Fehlpass im Aufbauspiel,Steilpass in die Spitze Trockner Schuss von der Strafraumkante ins lange Eck und schon lag Mülheim-Kärlich zurück.


Trainer und Betreuer schwante Böses doch die U16/B2 der SG 2000 zeigte nun ihr zweites Gesicht. Nach dem Rückstand ging ein Ruck durch das gesamte Team.Alles was vorher schlecht gelaufen war wurde nun um 100% besser.Zweikämpfe wurden angenommen und auch gewonnen.Die Köpersprache war auf einmal da und jeder kämpfte für jeden.
In der 29.Minute belohnten sich unsere Jungs mit dem Ausgleich durch Fabian. Doch damit gaben sich die Jungs der SG nicht zufrieden. In der 34 Minute sahen die mitgereisten Fans den schönsten Spielzug des abends den Marko mit einem schönen Schrägschuss ins lange Eck vollendete. So ging man mit 2-1 in die Halbzeitpause. In dieser sprach Patrick die ersten 15 Minuten des Spiels an aber auch die gute Reaktion danach. Eindringlich wurde darauf hingewiesen das nur über eine geschlossene Mannschaftsleistung geht.
Dies beherzigten die Spieler in Hälfte zwei sehr gut.

Der Tabellenzweite aus Ahrweiler startete Angriff um Angriff auf das Tor der U16/B2 doch die Jungs in blau hielten mit allem was Sie hatten dagegen. Selber blieb man steht’s durch schnelle Konterangriffe sehr gefährlich. Einer führte in der 56.Minute zur Entscheidung. Fadl steckte den Ball auf Tim durch der seinem Gegenspieler enteilen konnte und überlegt ins lange Eck einschob. Das war die Entscheidung. In den letzten Minuten wehrten die Spieler um Patrick Birkner alle Angriffe des Gastgebers erfolgreich ab und so Pfiff der gute Schiri aus Sinnig die Partie nach 84 Minuten ab. Ein Auswärtssieg mit dem nicht unbedingt zu rechnen war!
Um so größer war der Jubel bei Spielern, Trainer, Betreuer und Fans. Unser Dank gilt diesmal an Marko und Hassan die sich toll in den Dienst der Mannschaft gestellt haben.
Torschützen in Ahrweiler :
Fabian Molitor
Marko Sinan Slovik
Tim Gundert