post

,,Papa, wann war das nochmal als du im DFB-Pokal gespielt hast?“

Es ist zwar ,,nur“ der DFB-Pokal der Junioren, aber sicherlich werden unsere Jungs der U19 noch in vielen Jahren von diesem Tag sprechen. Ein besonderer Tag, nicht nur für die Spieler und das Trainerteam, sondern für die ganze SG 2000.

Man kann schon von einem Highlight der Vereinsgeschichte sprechen, man trifft ja schließlich nicht alltäglich auf Junioren-Bundesligateams und darf sich mit diesen messen.

Ermöglicht hat man sich dieses Spiel durch einen 4:1 Sieg gegen den Ahrweiler BC. Es war zwar nicht der Rheinlandpokalsieg, aber vielleicht ein kleines Finale mit einem großen Gewinn – die Teilnahme am DFB Pokal. Die beiden Finalisten JSG Altenkirchen und JSG Erpel, beides Jugendspielgemeinschaften, sind für Spiele auf DFB Ebene nicht spielberechtigt. So kam es zum Aufeinandertreffen der beiden ausgeschiedenen Mannschaften, in dem sich unsere U19 durchsetzen konnte.

Zugelost wurde der SG 2000 Mülheim-Kärlich der Traditionsverein SG Dynamo Dresden, aktuell Tabellendritter der Junioren Bundesliga Nord/Nordost. ,,Sicherlich kein Dortmund oder Bayern München, aber trotzdem ein traditionsreicher und bekannter Verein. Wir freuen uns!“, ist sich das Trainerteam Schenk/Stenzel einig.

Angepfiffen wird das Spiel um 11.00 Uhr im Stadion am Schul- und Sportzentrum Mülheim-Kärlich. Es gilt für eine große Kulisse zu sorgen, die Jungs sind heiß und freuen sich seit Vorbereitungsbeginn auf dieses Spiel.

Natürlich sind neben den anreisenden Dynamo Dresden Fans, auch regionale Anhänger des Zweitligisten willkommen – wer weiß, vielleicht sieht man in Zukunft den ein oder anderen Juniorenspieler im Profiteam. 

Die SG 2000 freut sich auf euch!