Sparkassen-Mini-WM in Mülheim-Kärlich ausgelost

SG 2000 tritt mit vier Mannschaften an

Die Sparkasse Koblenz und die SG 2000 Mülheim-Kärlich laden ein zur  Sparkassen Mini-WM für F-Junioren am Sonntag, 17. Juni im Schul- und Sportzentrum Mülheim-Kärlich.

Schon bei der Auslosung funkelten die Augen von Spielern und Trainern der SG 2000, die am 17. Juni gleich vier Mannschaften ins Rennen um den „WM-Pokal“ schicken wird.

Gespielt wird nach dem Original-Spielplan der „richtigen“ WM in Russland und mit dem aktuellen F-Junioren-Jahrgang 2009/2010. Dank des Titelsponsors Sparkasse Koblenz wird keine Anmeldegebühr erhoben und zusätzlich erhält jedes Team für 10 Feldspieler + Torwart einen gratis Trikotsatz geschenkt. Bei der öffentlichen Auslosung in den Räumlichkeiten des Titelsponsors in Mülheim-Kärlich  wurden nun die entsprechenden Nationen zugelost und direkt vor Ort auch schon die Trikotsets in den jeweiligen Länderfarben ausgehändigt. Filialleiter Bernd Oster war begeistert: „Wenn man die Vorfreude der Kinder sieht, wächst auch bei mir die Freude aufs Turnier. Gerne unterstützen wir ein solch tolles Event.“ SG Jugendleiter Stephan Wolf dankte dem Hauptsponsor und blickte voraus: „Unsere Vorbereitungen laufen und wir werden mit unseren zahlreichen Helfern wieder ein für die Kinder unvergessliches Turnier auf die Beine stellen.“ Mit im Boot sind auch die Partner evm AG und Druckwerk KS Sport.

Der Turniertag am 17. Juni beginnt mit dem stimmungsvollen Einmarsch um 9.45 Uhr, die ersten Spiele werden um 10.30 Uhr angepfiffen. Die Siegerehrung wird um 14.45 Uhr stattfinden. Die gastgebende SG 2000 Mülheim-Kärlich wird aber nicht nur für das leibliche Wohl sorgen, sondern schickt auch vier Teams ins Rennen. Der Zufall wollte es so, dass die 3. Mannschaft sogar als Team Deutschland antreten darf. Weiter vertritt der SG Nachwuchs die Nationen von Serbien (SG 1), Costa Rica (SG 2) und Japan (SG 4). Übrigens: Vor zwei Jahren gelang der SG als Deutschland der (Mini-)EM-Sieg.

3 Spiele in 6 Tagen und 9 Punkte

“Australische” Wochen bei der U10-E2

Von englischen Wochen kann da schon nicht mehr die Rede sein: Aufgrund mehrerer zumeist gegnerbedingter Spielverlegungen, hatte unsere E2 zu Beginn des Monats noch nicht die Hälfte der angesetzten Pflichtspiele absolviert. Entsprechend kurz waren die Begegnungen nun in den letzten Tagen getaktet.
In der Rückrunde bislang unbesiegt, trat man als Tabellenfünfter am vergangenen Donnerstag auf heimischen Grün gegen den SV Weitersburg an. Mit einem souveränen 6:1 konnte man hier nicht nur den Tabellenstand, sondern auch das Torverhältnis noch einmal etwas aufbessern.
Gleich zwei Tage später reiste man schließlich am Samstagmittag bei bestem Sonnenschein nach Neuhäusel, um dort gegen die jahrgangsältere E1 der JSG anzutreten. Nach einer ersten Eingewöhnungsphase auf dem (mittlerweile) ungewohnteren Naturrasen, sollte hier eine beherzte Partie zustande kommen, die beiden Teams einiges abverlangte. Die 0:2-Führung der ersten Halbzeit konnte man schließlich in der zweiten Spielhälfte auf 1:3 für die jungen Mülheim-Kärlicher ausbauen und damit weitere wichtige 3 Punkte auf dem Konto der Gastmannschaft verbuchen. Continue reading

U19 holt sich den verdienten Klassenerhalt

Mit einem 6:1-Sieg gegen die SG Betzdorf sichert sich die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk am vorletzten Spieltag der A-Junioren Rheinlandliga den Klassenerhalt!

Bei sehr sonnigen Temperaturen trat die U19 das Auswärtsspiel an, das kurzfristig auf dem Rasenplatz in Wallmenroth stattfinden musste. Für den Gegner aus Betzdorf, der vor diesem Spieltag in der Tabelle mit vier Punkten vor den Mülheimern stand, war der Klassenerhalt bereits sicher, dennoch begann das Spiel mit einem offenen Schlagabtausch. Die Gäste aus Mülheim-Kärlich wussten genau um den ersten Matchball für den sicheren Verbleib in der Liga und genau so legte die Mannschaft los. Man zwang den Gegner mit einem guten Pressing früh in der gegnerischen Hälfte direkt zu Fehlern. Bereits nach fünf Minuten hatte die U19 zwei gute Torgelegenheiten. Die zweite Torchance hatte einen Eckball zur Folge, den der Mülheimer Kapitän Philip Hürter aus dem Gemenge zum 0:1 vollstreckte. Die Heimmannschaft aus Betzdorf ließ sich nicht davon beeindrucken und spielte immer wieder ordentlich in die Mülheimer Hälfte. Doch die Hintermannschaft der U19 stand an diesem Tag sehr gut und entschärfte die gegnerischen Angriffe, die meist durch Ballverluste im Mittelfeld entstanden. So fand das Spielgeschehen mit wenigen Torraumszenen weitestgehend im Mittelfeld statt. Einen Betzdorfer Eckball sollte in der 38. Minute eigentlich zu einem Mülheimer Konter werden, doch durch einen Ballverlust im Mittelfeld wurde der Angriff zum Bumerang. Der Eckballschütze bekam das Spielgerät zurück, flankte auf den zweiten Pfosten und die Betzdorfer erzielten den 1:1-Ausgleich. Ein kurzes Kopfsenken wurde dann mit Mundabwichen eliminiert, sodass die U19 direkt wieder ihr Spieltempo erhöhten. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel tankte sich Christoph Rönz in den Betzdorfer Sechzehner, scheiterte am Torwart, aber Ronaldo Kröber verwandelte den Abpraller sehenswert zum 2:1-Halbzeitstand aus Mülheimer Sicht. In der Halbzeit musste der Trainer Marvin Schenk dann nochmal deutliche Worte finden und an die Einstellung seiner Jungs appellieren, da sie nach dem frühen 1:0 nicht dringlich auf das zweite Tor pochten. Der Wiederanpfiff war der Startschuss für starke Offensivleistung der Mülheimer. So war es wieder Christoph Rönz, der nur durch ein Foul im Sechzehner gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ronaldo Kröber in der 47. Spielminute sicher zum 1:3. Der weitere Verlauf der zweiten Halbzeit war durch Mülheimer Offensivaktionen, einer gut stehenden Defensive sowie fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten geprägt. Diese Schiedsrichterleistung verdrängte die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk mit den Toren vier und fünf durch Lorenz Witzler in der 52. und Christoph Rönz in der 60. Spielminute. Es gab nun immer größer werdende Räume für die Mülheimer, sodass sich auch Jannik Tries in der 81. Minute in die Torschützenliste eintrug. Dieser Spielstand war zugleich auch das Endergebnis. Die Mülheimer hatten ihre Hausaufgaben erfolgreich erledigt und warteten gespannt auf das Ergebnis aus Atzelgift, die den Tabellenprimus aus Eisbachtal zu Gast hatten. Erleichtert und mit großer Freude durfte dann endlich der Klassenerhalt gefeiert werden, als man die Nachricht erhielt, Eisbachtal schlägt Atzelgift mit 4:1, sodass die Mülheimer U19 mit fünf Zählern Vorsprung bei einem noch ausstehenden Spieltag sicher für die nächste Rheinlandligasaison planen kann. Hierbei lässt sich auch verkünden, dass der Verein auch in der nächsten A-Junioren Rheinlandligasaison 2018/2019 auf das jetzige Trainerteam der U19 mit dem Trainer Marvin Schenk und seinem Co-Trainer Justin Reif vertraut.

Im letzten Spiel der Saison 2017/2018 am Samstag, den 02.06.2018, hat die U19 dann den VfL Oberbieber zu Gast. Anstoß zu diesem letzten Heimspiel ist um 17 Uhr und die Mannschaft würde sich ein letztes Mal über zahlreiche Unterstützung freuen.

Tore: 2x Kröber, Hürter, Witzler, C. Rönz, Tries

Es spielten: Dülgar – M. Rönz, Reinhardt, Dewald, Lorenz – Sehic (Tries), Reif, Hürter(C), Witzler (Babisz) – Kröber, C. Rönz // Hillen

U13-D1 Vizemmeister in der Bezirksliga

U13 wird nach einer starken Rückrunde verdienter Vizemeister in der Bezirksliga Mitte.

Mit 20 Punkten aus neun Spielen und einem Torverhältnis von 27:3 Toren sicherten sich die jungen SG-Kicker verdientermaßen den Titel des Vizemeisters. Lediglich der JFV Rhein-Hunsrück war noch ein Stück besser – an dieser Stelle Glückwunsch zum ersten Platz an den JFV.

Nach einer anspruchsvollen Vorbereitung im Januar und Februar gegen Mannschaften aus der höherklassigen Rheinlandliga war das SG-Team perfekt auf die Rückrunde vorbereitet. In der Bezirksliga war die SG in allen Partien spielerisch mindestens auf Augenhöhe mit ihren Gegnern, wenn nicht diesen sogar klar überlegen. Insbesondere die Torhüter- und Abwehrleistung stach positiv hervor. Das Team von Thorsten Henneberg kann stolz auf die gezeigte Leistung sein.

Doch ausruhen werden sich die Nachwuchskicker nicht auf ihrem Erfolg, ab sofort bereitet sich der Jahrgang 2005 auf Partien auf dem Großfeld vor. Die Zeit vor den Sommerferien wird hierzu intensiv genutzt, unter anderem bestreitet das SG-Team seine ersten Testspiele auf dem Großfeld.

U11 E1 Meister in der Leistungsklasse

Am vergangen Samstag den 26.05.2018 machte unsere U11 um das Trainerteam Martin Günzel, Andreas Schüller und Andreas Vulicevic alles klar im Kampf um die Meisterschaft in der Leistungsklasse des Kreis Koblenz.

Der Gegner im entscheidenden Spiel war der zweitplatzierte der Leistungsklasse der FC Germania Metternich. Selten hatten diese beiden Mannschaften in den vergangen Jahren die Möglichkeit einander kennen zu lernen. So war es auch schwer den Gegner einzuschätzen. Was blieb waren Statistiken aus den vergangenen Spielen und die ein oder andere Spielbeobachtung.

Hochmotiviert und mit absoluten Siegeswillen begann unsere U11 von Beginn an den Gegner unter Druck zu setzen. Des weiteren überzeugten unsere Junioren mit gutem Kombinationsspiel und schnellem Umschalten von Abwehr auf Angriff. Schnelle Passfolgen in die Offensivreihen führten nach ca 5 Minuten zum 1-0 für die SG 2000.  Schnell legte man nach und erhöhte zum Ende der 1. Halbzeit auch 4-0. In der letzten Minute der ersten Hälfte flammte die Hoffnung bei Metternich nochmal auf als sie zum 4-1 verkürzten.

In der 2. Halbzeit machten die Mülheimer da weiter wo sie in der erste Hälfte aufgehört hatten. Das wichtige 5-1 fiel kurz nach Anpfiff. Damit war der Funke Hoffnung des Gegner erlöschen. Im weiteren Spielverlauf glänzte die SG 2000 durch gute Kombinationen im Spielaufbau und belohnte sich mit zwei weiteren Toren. Somit stand am Ende doch relativ klar der Endstand von 7-1 auf dem Zettel zu buche.

Er ist geschafft……die U11 der SG 2000 Mülheim-Kärlich belohnt sich mit dem Meistertitel in der Saison 2017/2018

Restchance auf die Meisterschaft hergeschenkt – U17-B1 wird Platz 3 im Rheinland

25. Spieltag A-Junioren Rheinlandliga:  Trier-Tarforst vs. SG 2000 Mülheim-Kärlich 4:1 (3:1)

Gut gelaunt fuhr die B1 am 26.5. zum letzten Rheinlandligaspiel Richtung Trier. Durch die Ergebnisse in den vergangenen Wochen war die Stimmung ausgezeichnet, auch die bevorstehende Saisonabschlussfeier sorgte vielleicht für eine gewisse Euphorie. Die Tabellensituation war so, dass durch einen eigenen Sieg die beiden Kontrahenten um die Meisterschaft unter Druck geraten wären, denn die trugen ihre Partien erst am Nachmittag aus. Denn dann hätten sowohl Andernach als auch TuS Koblenz II beide restlichen Spiele gewinnen müssen, um vor der SG 2000 zu bleiben. Aber leider kam alles ganz anders als erhofft und gewünscht ……

Trotz eines eigentlich guten und selbstbewussten Beginns, stand es bereits nach 6 Minuten 2:0 für die Gastgeber von der Mosel. Der Tabellenelfte erspielte sich Chance um Chance und erhöhte noch in der ersten Viertelstunde auf 3:0. Als Luca Jost kurz vor der Pause per Freistoß auf 1:3 verkürzen konnte, keimte noch einmal ein wenig Hoffnung auf. Aber auch nach der Pause fragten sich die Zuschauer, welches der beiden Teams gegen den Abstieg und wer um die Meisterschaft spielt? Folgerichtig fiel in der 50. Min. das 4:1 für Trier-Tarforst und das Match war endgültig entschieden. Bei der vermutlich schlechtesten Saisonleistung waren die Jungs aus Mülheim-Kärlich mit dem Ergebnis noch gut bedient. Die vielen Ausfälle von potenziellen Stammspielern konnte dieses Mal leider in keiner Weise kompensiert werden. Vielleicht wurde der Gegner auch unterschätzt und es fehlte die nötige Konzentration. Es spielten/standen im Kader: Tom Strobel, Noah Bora, Hassan Jawad, Felipe Lebert, Niklas Fogel, Paul Platzek, Paul Schmidt, Mohammed Smadi, Luca Jost, Marko Slowik, Fabian Molitor (B2) sowie Fabian Dillmann und Jan Dümmel.

So wird eine gute Saison leider nicht gekrönt und es wird am Ende Platz 3 in einer Spielzeit, in der mehr möglich gewesen wäre. Trotzdem Kompliment und Gratulation zu dieser Topplatzierung in der Rheinlandliga! Nicht zuletzt wegen der erwähnten Verletzungsprobleme, aber auch aufgrund des großen Engagements aller Spieler, kamen fast alle im Kader stehenden Jungs auf viele Einsatzzeiten. Dazu gehören neben den in Trier einsatzbereiten Akteure: Nico v. Bruck, Sven Schiffers, Gabriel Emmerich, Bjarne Lips, Philipp Rörig, Yannik Schneider, Josef Osman u. Felix Stein. Das Trainerteam Andy Felgner, Jan Kickenberg und Christian Georg verlassen leider das Team und die SG 2000. Für die Zukunft wünschen wir alles Gute!

U16-B2 unterliegt gegen starke Jungs aus Ahrweiler

Der Hitze Tribut gezollt!

Das letzte Heimspiel dieser Saison verlief nicht so wie sich die Verantwortlichen der U16/B2 vorgestellt hatten.Durch Verletzungen und private Termine standen Patrick Birkner nur 10 Feldspieler und 2 Torleute zur Verfügung. Bei diesen Temperaturen am Samstag war das natürlich ein Nachteil gegenüber den Gästen aus Ahrweiler.
Konnte man die erste Halbzeit noch mit drei zu eins für sich entscheiden verlor man die zweite Hälfte sage und schreibe mit null zu sieben.
Dies war zu einem den Temperaturen geschuldet aber auch dem körperlichen Zustand einiger Spieler.
,,Fussball ist eine laufintensive Sportart die eine gewisse Fitness voraussetzt um erfolgreich zu sein.Grundlagen dafür wurden in den kurzen Vorbereitungsphasen gelegt.Diese Fitness zu halten oder gar zu verbessern liegt auch ein stückweit in der Eigenverantwortung jedes einzelnen.“bemerkte Markus Gundert nach dem Spiel an.
Durch die drei zu acht Niederlage gegen Ahrweiler liegt die U16/B2 auf einem guten vierten Platz der Bezirksliga Mitte.
Zum letzten Spiel geht es schon am Mittwoch nach Urbar wo das Team auf Rheinhöhen Vallendar trifft.

U16-B2 „Chancenlos gegen den Spitzenreiter aus Emmelshausen“

Zu einem Nachholspiel traf man am Dienstag Abend auf die wohl stärkste Mannschaft der Bezirkliga Mitte.
Von Anfang an trat die Mannschaft aus Emmelshausen wie der künftige Meister auf. Hohes Pressing, hohe laufbereitschaft, gutes Passpiel und körperliche Fitness zeichnete von Beginn an den Gast aus. Unsere Jungs hielten mit ihren mittel gut dagegen. Doch in der 25. Minute führte eine missglückte Rückgabe zum ersten Tor für Emmelshausen. Der Gast hatte nun alle Trümpfe in der Hand. Legte schnell das zweite, dritte und vierte Tor nach, wobei bei zwei Toren die Jungs der SG kräftig mithafen. So ging man mit einem vier zu null Rückstand in sie Pause.
Zur zweiten Hälfte stellte Trainer Patrick Birkner etwas um. Leider war der Gegner heute zu überlegen. Es wurde zwar etwas besser aber man konnte den Gegner nie gefährden.
So endete das Spiel 0-7 für den TSV.
Jetzt heißt es Mundabwischen, Wunden lecken und aus der Niederlage lernen. Denn schon am Samstag kommt mit dem Ahrweiler BC das nächste Spitzenteam nach Mülheim-Kärlich. In diesem Spiel geht es um den dritten Platz, den sich die Jungs der SG 2000 nach einer tollen Rückrunde selbst als Ziel gesetzt haben.

U17-B1 macht Titelrennen noch spannender

SG 2000 Mülheim-Kärlich – TuS Koblenz II 3:1 (1:1)

Durch den Sieg gegen die Auswahl von TuS Koblenz II verkürzte unsere B1 den Abstand zur SG Andernach (0:0 in Wittlich) auf 2 Punkte. Bei zwei ausstehenden Spielen ist somit noch alles möglich, sollte der Spitzenreiter sich einen Ausrutscher erlauben. Aber auch der Tabellendritte Koblenz könnte dann noch in den Kampf um die Rheinlandmeisterschaft eingreifen, hat allerdings noch vier Spiele zu bestreiten.

Zum Spiel: Aufgrund zahlreicher Ausfälle (7 verletzte/ 1 gesperrter Spieler) standen Trainer Andy Felgner incl. zwei „Ausleihen“ von der B2 nur 14 Akteure zur Verfügung. Nach dementsprechend verhaltenem Beginn gingen die Koblenzer früh mit 1:0 in Führung, als Torwart Tom Strobel einen Fernschuss unterschätzte und ein Gästespieler im Nachsetzen erfolgreich war. Nach einer weiteren guten Möglichkeit für die TuS wurden die SG-Spieler mit zunehmender Spielzeit sicherer und erspielten sich ihrerseits Chancen. Nach einem schönen Angriff über Paul Platzek und Fabian Molitor war Mitte der 1. Halbzeit Marko Slowik zur Stelle und markierte den Ausgleich. Danach ergaben sich für beide Teams weitere Gelegenheiten. Zunächst zwei gefährliche Ecken der Oberwerther, dann verpassten Florian Veseli bzw. M. Slowik zwei Hereingaben nur knapp. Ebenfalls noch vor der Pause gab es dann noch eine gute Einschussmöglichkeit für Marko, die kurz vor der Torlinie vereitelt wurde. War gegen Ende der 1. Hälfte die SG mehr am Drücker, so kam die TuS aus Koblenz besser aus der Kabine. Die Mülheim-Kärlicher verloren zu Beginn der 2. Halbzeit ein wenig den Faden und bei zwei Pfostenschüssen der Koblenzer stand ihnen das Glück zur Seite. In der letzten Viertelstunde drehte sich das Spiel aber wieder. Innerhalb von wenigen Minuten sorgte Mülheim-Kärlich mit einem Doppelschlag für eine 3:1 Führung. Nach dem Freistoßtor von Bjarne Lips zum 2:1 gelang dem eingewechselten Jan Dümmel auf Pass von F. Molitor der vorentscheidende dritte SG-Treffer. In der restlichen Spielzeit war der Erfolg nicht mehr gefährdet, denn erst in der Nachspielzeit bot sich Koblenz die einzige, aber nicht genutzte Gelegenheit zum Anschlusstreffer.

Es spielten für die SG 2000: Tom Strobel, Noah Bora, Felipe Lebert, Fabian Dillmann, Paul Platzek, Paul Schmidt, Bjarne Lips, Marko Slowik, Florian Veseli, Luca Jost, Fabian Molitor, sowie Jan Dümmel, Mohammed Smadi, Josef Osman.

Fazit: In einer Partie mit verteilten Spielanteilen gelang der SG Mülheim-Kärlich die Revanche für die unglückliche Vorrundenniederlage. Die Tore zum genau richtigen Zeitpunkt sorgten für drei Punkte gegen den direkten Konkurrenten für die Spitzenplätze in der Rheinlandliga. Mit zwei weiteren Siegen in den ausstehenden Spielen winkt mindestens die Vizemeisterschaft!