post

Mainz 05 Premierensieger

evm-Junior-Cup erneut grandios

Vor dem Endspiel des 5. Evm Junior-Cups waren sich fast allein der Halle einig: Da stehen die beiden besten Teams des Tages im Finale.Christian Schröder machte aus einem Herzen keine Mördergrube: „Ich würdenBeiden den Sieg gönnen, aber den Kölnern vielleicht etwas mehr.“ Der evm Unternehmenssprecherist bekennender FC Fan und zeigte sich beeindruckt vom Auftritt derU13-Junioren aus der Domstadt. „Da läuft der Ball schnell und gut, aber dieMainzer sind körperlich stärker.“ Am Ende eines aufregenden Endspiels jubeltendann auch die rot-weißen aus Mainz. Mit 3:1 setzten sich die 05er durch undnahmen erstmal den großen Pott in Empfang. Den Kölnern blieb einmal mehr derSieg verwehrt, aber Coach Chaled Malikyar war trotzdem zufrieden. „Wir wollenguten Fußball spielen und Spaß haben, beides ist wie schon in den Vorjahrengelungen.“

Die U13 der TuS aus Koblenz wurde hervorragender Siebter.Die Schängel hatten sich ebenso wie Plaidt, Hennef und Remagen/Kripp am Vortagim Rahmen des Qualifikationsturniers durchsetzen können. Die D1 der gastgebendenSG 2000 landete als 14. non 16 Teams einen Achtungserfolg. „Wir hatten auch einpaar Jungs des jüngeren Jahrgangs am Start, die dürfen ja nächstes Jahr nochmalran.“, freut sich Coach Thorsten Henneberg jetzt schon auf 2019. Am 15.Dezember wird die SG 2000 dann zum 6. evm Junior-Cup einladen. „Zuvor heißt eserst mal durchpusten und analysieren“, fasste ein sichtlich geschaffter KonradUrmetzer zusammen, der gemeinsam mit Peter Dewald gefühlt von Donnerstag bisSonntagabend nonstop in der Philipp-Heift-Halle gelebt hatte  – wieder einmal. Martin Günzel, AndreasMattlener und Dennis Distelkamp komplettierten das Orga-Team, das denBärenanteil an Organisation und Präsenz leistete. „Diesen Herren, aber auch allenanderen Helferinnen und Helfern gilt mein größter Respekt für die Leistung“,zeigte sich Christian Schröder wiederholt beeindruckt von der ehrenamtlichenPower der SG 2000. „Hier stimmt einfach alles“, sprach auch Chaled Malekyar einLob für die Gastgeber aus. „Wir werden wieder kommen und vielleicht ja 2019unseren ersten Turniersieg hier feiern können.“ Die U13 des FSV Mainz 05 wirdauch wiederkehren und nach dem Premierensieg die Titelverteidigung anpeilen.