post

Jugendabteilung stellt Sportlichen Leiter

Andy Felgner übernimmt ab 1. Juli

MÜLHEIM-KÄRLICH. Sportlich gesehen ist es keine Saison wie jede andere für die SG 2000. „Klar hätten wir uns den ein oder anderen Abstiegskampf weniger gewünscht“, stellt Jürgen Hörter fest.

Gemeinsam mit Martin Günzel ist der derzeitige B-Juniorencoach, nach einer Interimsphase, seit Mitte Februar offiziell mit der Jugendabteilung beauftragt. „Es ist anstrengend, keine Frage“, wussten die beiden was sie sich an antun. Aber es wird auch reichlich was bewegt. „Die Jugendarbeit ist ein stetig laufender Prozess, Stillstand gibt es nicht.“ Ein gemeinsames Ziel hat das Duo nun erreicht, „denn wir wollten unbedingt einen Sportlichen Leiter für die Jugend installieren“, verrät Günzel. „Zum einen können wir jede Unterstützung gebrauchen, zum anderen wollen wir sportlich besser werden.“ Mit Andy Felgner ließ sich der Wunschkandidat begeistern. Nach knapp zwei Jahren als B-Junioren-Trainer, verabschiedete sich der einstige Oberliga-Kicker im vergangenen Sommer Richtung Weitersburg, um eine Seniorenmannschaft zu übernehmen. „Ich bin froh, dass ich zurück bin“, weiß der DFB-Elite-Jugendlizenz-Inhaber. Seit dem 1. Januar coacht der Versicherungs-Kaufmann die C 1 in der Rheinlandliga. „Diesen Altersbereich wird er auch in der neuen Saison betreuen. Darüber hinaus wird er Fortbildungen anbieten und Ansprechpartner in sportlichen Belangen der Jugend sein“, freut sich Hörter. Um technische Fähigkeiten zu fördern hat Felgner ein Konzept „2000“ entwickelt, das er nach der Sommerpause allen Jugendtrainern anhand geben wird. „Die Technik muss früh und über Wiederholung gefördert werden. Damit wird auf Dauer das Niveau der Spieler steigen.“ Martin Günzel, der den Bereich U 6 bis U 13 im Verein leitet, ist ebenso wie Kollege Hörter überzeugt von diesem neuen Schritt – einer in eine perspektivisch bessere sportliche Zukunft.