post

Hallenfußball satt im Januar

SG 2000 und Kreis kooperieren

Zum zweiten Mal in Folge vollzogen der Fußballkreis Koblenz und die SG 2000 Mülheim-Kärlich gemeinsam die Auslosungen für die beiden großen Hallenfußballwochenenden Anfang Januar. In den Räumlichkeiten der Sparkassen Geschäftsstelle in Mülheim-Kärlich fanden sich zahlreiche Vereinsvertreter ein, denn nicht weniger als vier Turniere wurden live ausgelost. So war es ein Glücksfeen-Quartett, das zur Tat schritt. Für den Fußballkreis Koblenz saß Spielleiter Peter Durst am Tisch. Er ist der Turnierchef für das Sparkassen-Futsal-Hallenmasters am Sonntag, 6. Januar in der Philipp-Heift-Halle. Sechzehn Teams von der D-Klasse bis zur Bezirksliga werden in vier Vorrundengruppen starten. Ab dem Viertelfinale geht es im KO-System weiter, bis der Kreismeister feststehen wird. Als Titelverteidiger wird die U23 der SG 2000 ins Rennen gehen. Die Lose für dieses Turnier zog Gastgeber Bernd Oster von der Sparkasse. Peter Durst wiederum zog dann die Lose für das Altherren-Turnier zum Auftakt des Sesterhenn-Cup-Wochenendes am Freitag, 11.Januar. Peter Heidt, als Vertreter des Titelverteidigers Rot-Weiß Koblenz hatte den Wanderpokal mit zur Auslosung gebracht.

Eine Premiere wird Michel Maur als Trainer der SG 2000 feiern: In seiner ersten Saison in Mülheim-Kärlich durfte er als Glücksfee für das Samstags-Turnier beim Sesterhenn-Cup wirken. Neben dem Titelverteidiger von Ata Urmitz, werden 15 weitere Mannschaften um den Sieg beim Bezirksligaturnier kämpfen.

Das Teilnehmerfeld für das Hauptturnier am Sonntag, 13.Januar besteht aus zehn interessanten Vertretungen aus Ober- und Verbandsliga. Die Top-Favoriten sind hier die Oberligisten TuS Koblenz, FV Engers und Titelverteidiger Rot-Weiß Koblenz. Die TuS ist erstmals seit 13 Jahren wiedermit der 1. Mannschaft mit von der Partie. Die Schängel um Coach Anel Dzaka bekommen es in der Vorrunde mit vier Verbandsligisten zu tun, unter anderem dergastgebenden SG 2000. Dafür sorgte Glücksfee Bernd Müller. Der 1. Vorsitzende des Mülheim-Kärlicher Fußballclubs freut sich als Organisationsleiter auf die drei Tage am zweiten Januarwochenende. „Natürlich würden wir auch gerne eines der Turniere gewinnen“, verrät der Vereinschef, „aber viel wichtiger wird wieder unsere Gastgeberrolle sein.“

Die Wahrscheinlichkeit eines SG-Sieges wird am erstenWochenende des neuen Jahres höher sein, wenn am Samstag, 5. Januar die B- und A-Junioren ihre Futsal-Kreismeister ermitteln werden. Am 6. Januar wird nebender U23 auch die 3. Mannschaft der Gastgeber an den Start gehen.

Den Auftakt im neuen Jahr machen am Freitag, 4. Januar die Frauen aus dem Kreis Koblenz, die ebenfalls ihren Kreis-Titelträger ausspielenwerden.

„Schon zur Premiere im vergangenen Jahr, kam das kompakteWochenende in der Heift-Halle bei allen Vereinen gut an“, freut sich PeterDurst auch für 2019 auf eine geballte Ladung Hallenfußball in Mülheim-Kärlich, mit dem Sparkassen-Futsalmasters zum Start und dem Sesterhenn-Cup zum Finale.