Großer Andrang beim Talenttag

Bei strahlendem Sonnenschein fand heute der Talenttag der SG 2000 statt. In fünf Kategorien konnten die knapp 50 Nachwuchsspieler im Alter von 9-13 Jahren zeigen, was sie schon können. Neben vereinseigenen Kindern waren auch zahlreiche Interessenten aus dem Umland gekommen. „Obwohl wir gar nicht viel Werbung für die Veranstaltung gemacht haben, zeigt die gute Resonanz, dass Mülheim-Kärlich in der Region einen guten Ruf besitzt und die Nachwuchsarbeit bei uns Qualität hat“, freute sich Uwe Oster, bei der SG verantwortlicher Koordinator für die Teams von der U6 bis U14. Heute sollten die Kinder zeigen, wie geschickt sie mit dem Ball dribbeln, jonglieren und Pässe spielen können. Beim Torschuss war Zielgenauigkeit gefragt und im Spiel 4 gegen 4 zeigte sich das spielerische Potential. „Sicher ist so ein Parcours nur begrenzt aussagekräftig. Aber das heutige Ergebnis gibt uns schon einen ersten Eindruck vom Können und Talent der Kinder“, so Martin Günzel, E-Jugend Trainer der SG und einer der Organisatoren des Talenttages.

In einem nächsten Schritt sollen nun talentierte Kinder zum Probetraining eingeladen werden, um gemeinsam mit Team, Trainern, Eltern und dem jeweiligen Spieler zu schauen, ob man zusammen arbeiten möchte und kann. „In einigen Teams haben wir durchaus noch freie Plätze, so zum Beispiel in unserer U12/D3, die sich schon jetzt auf ihren Einsatz in der Bezirksliga vorbereitet“, erklärt Jugendleiter Stephan Wolf. Letztlich, so waren sich Teilnehmer und Veranstalter einig, war der Talenttag ein voller Erfolg, den es weiter auszubauen gilt.