FUNino begeistert Kids, Eltern und Trainer

Die erfolgreichen SG Teams mit den Machern des 1. evm Funino-Tages können zufrieden sein. Bei den F-Junioren siegte die JSG Lay/Dieblich.

Vor Premieren gibt es stets Ungewissheiten, Fragen, Nervosität. Nach Premieren wird zurückgeschaut, beurteilt und gefachsimpelt. „Diese Premiere war eine gelungene“, brachte es der 1. Vorsitzende der SG 2000 Bernd Müller auf den Punkt. Das wiederum hörte Uwe Oster sehr gerne. Seit einem Jahr ist der Jugendtrainer in Mülheim-Kärlich aktiv. Zuvor lebte der Neuwieder lange Jahre in Hamburg und dort beim FC St. Pauli lernte er Funino kennen und lieben. Diese Kleinspielfeldvariante auf vier kleine Tore, ohne Torwart, aber auch ohne Schiedsrichter hat es Uwe Oster angetan. Entsprechend präsentierte er diese Spiel- und Trainingsidee im neuen Verein. „Und für produktive Vorschläge sind wir hier offen“, freute sich Bernd Müller über das, was er am 2. Juli im Stadion erleben durfte. „Eifrig, fair und  freudig waren die F- und E-Jugendlichen bei der Sache.“

Der erste offizielle Turniertag dieser Art im Rheinland lockte 16 Teams an. „Es hätten auch ein paar mehr sein dürfen“, hielt Organisator Oster fest, „aber für das erste Mal passte die Anzahl gut.“

Mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) unterstützte ein regionales Unternehmen diese Idee. Dies war erforderlich, um eine entsprechende Anzahl an Toren anschaffen zu können.

Jung-Moderator Lukas Oster überzeugte mit seiner Stimme und führte gekonnt durch den Tag.

Und so schossen knapp 100 Kinder auf die Tore, was das Zeug hielt. „Die 350 erzielten Treffer stehen für die Spielidee, viele Ballkontakte, viele Erfolgserlebnisse“, erklärte Uwe Oster, der von seinem 12-jährigen Sohn Lukas bei der Moderation unterstützt wurde. „Da haben wir ein neues Talent auf ganz anderer Ebene“, staunte Bernd Müller nicht schlecht, der aber auch Turnierleiter Martin Günzel lobend erwähnte. Darüber hinaus stand die starke Jugendabteilung der SG 2000 wieder einmal organisatorisch ihren Mann und auch Frau. „Es waren ja gleich drei verrückte Fußballtage zu bewältigen“, blickte der Vorsitzende zurück. Freitags spielte die 1. Mannschaft gegen den Regionalligisten Tus Koblenz vor 250 Zuschauern. Samstags spielten 26 Betriebsfußballmannschaften um den Deutschen Eck-Cup und sonntags bildete der evm Funino-Tag den Abschluss.

Die besten Mannschaften stellten die JSG Lay/Dieblich bei den F-Junioren und die SG 2000 bei den E-Junioren.

Den Premiereneindruck der Gäste brachte Michael Lüdtke vom Vorstand der SG Bad Breisig auf den Punkt: „Das war Begeisterung und Freude pur – einfach großartig!“

Somit stimmten die Kritiken zur Premiere, soll heißen – das kann weitergeführt werden.