post

E2-U11 feiert unvergesslichen Abschluss in drei Akten!

Was war das für ein letzter gemeinsamer Termin der E2-U11!


Am Sonntag, pünktlich um 10 Uhr, starteten die Jungs von Joachim und Arnes in den gemeinsamen Tag! Danke an Norman für die Unterstützung als Fahrer und Betreuer am heutigen Tag. Es ging auf zu Karting Cologne in Köln Rodenkirchen.


10:45 Uhr: Nach einer kurzen Einweisung durften die Jungs in den Erwachsenen-Karts auf die Rennstrecke! Die Jungs drehten ihre Runden und wurden hierbei von Runde zu Runde mutiger.
Nach jeder 9-Minuten-Racing-Einheit wurde viel gefachsimpelt, wer wann wie welches Manöver fuhr und wie ,,krass“ das alles war. Nach knapp drei Stunden war dieser Ausflug in die Welt des Rennsports beendet. Aber es standen noch weitere Punkte auf dem Tagesprogramm!


13:30 Uhr: Helme aus! Abfahrt zum Mittagessen. Es ging passend dem Motto nach zur Pizzeria „Boxenstop“ in Oberhonnefeld.
14:30 Uhr: Mit Bärenhunger haben die Jungs hier einen verdienten gemeinsamen Stopp bei sehr guter Stimmung verbracht. In extrem gelöster Atmosphäre haben die Jungs hier bei Pizza oder Schnitzel und jeder Menge kühler Getränke die verdiente Stärkung bekommen.


15:45 Uhr: Abfahrt zum PIN UP Bowling Center Koblenz.
16:30 Uhr: Zum Abschluss der Tour lieferten sich die Kicker einen heißen Kampf um jeden Pin beim Bowling. Die gute Stimmung auf den zwei gebuchten Bahnen war in der gesamten Bowling-Anlage gut zu hören. Hier gaben die Jungs nochmal knapp zwei Stunden alles und powerten sich bis zur letzten Sekunde richtig aus.
18:30 Uhr: Letzter Abschlusskreis der U11-E2.
Ein letztes Mal gemeinsam eingehakt im Kreis stehen.

Ein letztes Mal motivierende und dankende Worte der Trainer an die Jungs. Ein letztes Mal gemeinsam
„SG WAS SIND WIR?!? EIN TEAM“ rufen.
Gänsehaut-Moment für alle, die dabei waren.


Für Joachim und Arnes endet die Tätigkeit als Trainer. Einige Jungs werden in der neuen Saison in anderen Vereinen spielen. Einige Spieler bleiben der SG 2000 erhalten.
Egal wie. Es war eine ,,krasse“ letzte Tour einer ,,krassen“ Mannschaft.


Macht’s gut Jungs!