U13-D1 mit wechselhaftem Wochenende

Wie das Wetter präsentierte sich an diesem Wochenende auch unsere D1, nämlich wechselhaft mit sonnigen Abschnitten und einigen Schauern. Am Freitagabend gelang es uns nicht, im Bezirksligaspiel gegen Plaidt an die klasse Leistung aus den vorigen Spielen anzuknüpfen. Widrige Umstände, aber vor allem die fehlende Griffigkeit im Spiel machten den gut eingestellten und beherzt spielenden Jungs aus Plaidt das Leben leicht. Getreu der alten Fußballweisheit: Hast Du Scheiße am Fuß, hast Du halt Scheiße am Fuß, mussten wir den Sieg an die Hausherren in Plaidt abgeben.

Ganz anders dann aber das Auftreten heute in der 3. Runde des Rheinlandpokals. Die zweite Reihe der SG bekam auf dem holprigen Geläuf in Bendorf von Beginn an die Chance zu zeigen, was sie kann und leistete hervorragende Arbeit. Bereits in der 12. Minute erzielte Leonid ein sehenswertes Tor zur verdienten Führung. Das gab der Truppe von Trainer Uwe Oster mehr Ruhe und Selbstbewusstsein. Allerdings taten wir uns in der Folge im Abschluss immer noch unnötig schwer, so dass Fans und Team bis zur 50. Minute warten mussten. Da war es Noah H., der nach fulminantem Zuspiel und folgender Einzelleistung einnetzen konnte. Viele weitere Chancen blieben ungenutzt, allerdings war der Gegner JSG Bendorf-Sayn auch zu keiner Zeit in der Lage, das SG-Team wirksam unter Druck zu setzen.

Somit verdient sich unser Team den Einzug in die 4. Runde des Rheinlandpokals. „In der Liga gilt es weiter an den gezeigten Schwächen zu arbeiten und die Stärken der Mannschaft weiter auszubauen“, so Trainer Uwe Oster. Das nächste Pflichtspiel geht am Samstag gegen die JSG Rhein-Hunsrück und am Sonntag folgt ein Leistungsvergleich u.a. mit den Spfr. Eisbachtal. „Wir müssen auf hohem Niveau arbeiten und testen, um uns weiter zu entwickeln“, betont Oster abschließend.