U13-D1 fährt den ersten Dreier ein

Der Start in die Bezirksliga verlief für unsere D1 mehr als holprig. Nach fatalen Fehlern im Spielaufbau und Abwehrarbeit gingen die Gastgeber, die JSG Ahrtal/Ahrbrück im ersten Spielabschnitt mit 2:0 in Führung. Unser Team zeigte sich von Beginn an nervös und sicher, was der Gegner oft ausnutzte. Nach mehreren Wechseln beruhigte sich das Spiel und unsere D1 gewann mehr Spielkontrolle. In der Halbzeitpause wurde nochmals die Taktik und Aufstellung verändert und für den zweiten Durchgang nahm sich das Team von Coach Uwe Oster vor, den Kampf anzunehmen. Eingeleitet wurde das Comeback von Yannik, der einen Fernschuss/Freistoß so vor das Tor brachte, dass der abwehrende Spieler ein Eigentor verursachte.

In der Folge spielten wir zwar immer noch fahrig und machten viel zu viele Fehler, kamen offensiv aber immer besser ins Spiel. Noah, ins zentrale Mittelfeld eingewechselt, verwandelte Mitte des zweiten Durchgangs per Schuss aus der zweiten Reihe zum inzwischen verdienten Ausgleich. Dann, vier Minuten vor Schluss, gelang Philipp auf der Außenbahn ein sehenswertes Solo mit erfolgreichem Abschluss zum Endstand von 2:3. Die Mannschaft feiert damit den ersten Sieg in der noch jungen Bezirksliga. „Am Ende können wir einen Sieg feiern, aber müssen auch attestieren, dass wir noch enorm viel Arbeit vor uns haben“, resümierte Uwe Oster nach der Partie.