Sesterhenn Cup 2018: Samstag war Festtag für Ata Urmitz

Familie Ramovic dominiert Sesterhenn-Cup 

Ata Urmitz - Sieger Samstag

Nach dem zweiten Platz im Vorjahr gelang Ata Urmitz am 13. Januar endlich der große Coup. Die Bezirksliga-Truppe und die Ramovic-Brüder  bot zur Überraschung aller im Tor den 56-jährigen Papa Redcep Ramovic auf, der von den anwesenden Trainern zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde. Sein Sohn Edis wurde zum besten Spieler ausgezeichnet. Und mit 8 Treffern bester Torschütze des Turniers wurde Durim Jusufi. So räumte Ata Urmitz alle möglichen Titel beim Sesterhenn-Cup Samstag ab. Im Endspiel setzte sich der Favorit gegen den A-Klassen Spitzenreiter FV Rübenach durch.

Zuvor in den Halbfinals hatten die beiden Finalteilnehmer jeweils U19 Mannschaften besiegt. Ata Urmitz setzte sich gegen die A-Junioren von Rot-Weiß Koblenz durch, die schließlich Dritter wurden. Der FV Rübenach gewann gegen die U19 von TuS Koblenz.

Die U19 der gastgebenden SG 2000 scheiterte ebenso wie die U23 bereits in der Vorrunde. Diesen jungen Mannschaften gehört die Zukunft. Die Gegenwart gehört Ata Urmitz. Die erfahrene Bezirksligatruppe um das Ramovic-Trio feierte einen hochverdienten Erfolg am Sesterhenn-Cup Samstag.

U19-A1 ist Futsal-Kreismeister der A-Junioren

Im Zuge des Futsal-Masterturnier am Samstag, den 06.01.2018, startete die U19 in die Rückrundenvorbereitung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit einem Sieg und einer Niederlage qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk, der an diesem Tag von seinem Co-Trainer Justin Reif vertreten wurde, als Gruppenzweiter für das Halbfinale. In einem packenden Spiel mit drei Toren auf beiden Seiten musste der Sieger schließlich im Sechsmeterschießen ermittelt werden. Nach zwei Paraden von Berkant Dülgar und zwei Mülheimer Treffern sicherte sich die U19 mit dem Finaleinzug die Teilnahme an der A-Junioren-Futsal-Rheinlandmeisterschaft am 17. und 18.02.2018 in Sinzig. Im Finale dominierte man den Gegner aus Vallendar und gewann mit 2:0 nicht nur die Futsal-Kreismeisterschaft, denn die Mannschaft der U19 darf sich zusätzlich auf einen Besuch des Bundesligaspiel 1. FSV Mainz gegen VfL Wolfsburg am 23.02.2018 freuen.
Neben dem Turniersieg bewirtet die A-Jugend zusammen mit der B1-Jugend am gesamten Wochenende das Futsal-Masterturnier. Als nächstes steht der Mannschaft von Trainer Marvin Schenk eine sechswöchige Vorbereitung für die Rückrunde in der A-Junioren-Rheinlandliga auf dem Programm.

(weitere Bilder folgen)

U19-A1 beendet Hinrunde mit anhaltendem Auswärtsfluch

Wiedermals nahm sich die U19 in ihrem Auswärtsspiel beim VfL Oberbieber viel vor, zeigte eine ordentliche Leistung und fuhr am Ende schon wieder ohne Punkte nach Hause. Das Spiel begann sehr intensiv und hektisch mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. So hätte es nach 10 Minuten eigentlich schon 3:2 für die Mülheimer Mannschaft stehen müssen, allerdings blieben alle hochkarätigen Chancen ungenutzt. Auch im Verlauf der ersten Halbzeit schenkten sich die beiden Mannschaften überhaupt nichts und nur ein Fehler einer Mannschaft würde zu einem Tor helfen, sodass das Spiel mit viel Mülheimer Ballbesitz eher im Mittelfeld stattfand. Genau zwei solche individuellen Fehler in der zentralen Mittelfeldposition der U19 nutze die Heimmannschaft aus Oberbieber gnadenlos aus und führte zur Halbzeit mit 2:0. In der Halbzeit musste Trainer Marvin Schenk die Gedanken seiner Spieler kurz sortieren und die Mannschaft nahm sich vor, ihre Fehler zu eliminieren, die Zweikämpfe besser zu führen und durch ein gutes Vertikalspiel mehr Chancen aus dem Spiel herauszuspielen. Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte, mit viel Mülheimer Ballbesitz sowie einer gut sortierten, tief stehenden Heimmannschaft. Die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk kam nun besser in die Zweikämpfe, allerdings blieb die zweite Halbzeit ohne große Torchancen auf beiden Seiten. Als die Mülheimer dann noch alles riskierten und die Abwehrkette aufrissen, erzielte Oberbieber mit einem Konter den 3:0-Endstand. Dieses Spiel gilt es nun schnell aus den Köpfen der U19 zu streichen und trotz der Niederlage an der guten Leistung anzuknüpfen, die gemachten Fehler richtig zu interpretieren, um sich so im nächsten Spiel wieder zu verbessern.

So steht die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk nach der Hinrunde mit 19 Punkten, davon 1 Auswärtspünktchen, im Mittelfeld der Tabelle auf dem 8. Platz der A-Junioren Rheinlandliga. Folglich ist es das große Ziel, in der Rückrunde deutlich mehr Punkte aus der Fremde zu entführen. Damit möchte man am liebsten schon am nächsten Spieltag, am Samstag, den 25.11.2017, um 17 Uhr beim Auswärtsspiel bei der JSG Cochem beginnen und endlich den ersten Auswärtsdreier einfahren!

Tore: Fehlanzeige

Es spielten: Dülgar – Babisz (Witzler), Lembgen, Reif, Schmitz – Hürter(C), Sehic (Rönz) – Schreiber (Bajer), Karvelat (Schröder), Appel – Kröber // Sosiadar, Heuft

U19-A1 zieht in die nächste Runde des IKK A-Junioren Rheinlandpokal

In der 3. Runde des IKK A-Junioren Rheinlandpokal gastierte die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk beim TuS Kirchberg, Tabellenachter der Bezirksliga Mitte. Der Coach der U19 ließ sich entschuldigen, sodass sein Co-Trainer Justin Reif die Mannschaft an der Seitenlinie betreute. Bereits vor dem Spiel waren die Rollen klar verteilt, die Heimmannschaft aus Kirchberg konzentrierte sich komplett auf ihre Defensivaufgaben und verteidigte mit zwei tiefstehenden Viererketten sowie zwei Stürmern ihre eigene Spielhälfte. Die Mülheimer gestalteten das Spiel mit dem geforderten Kurzpassspiel und setzten den Gegner von Beginn an komplett unter Druck. Den Lohn für diese Arbeit erhielte die U19 bereits nach sieben Minuten, als Philip Hürter mit dem selbst eroberten Ball aus dem Mittelfeld den Stürmer Ronaldo Kröber auf die Reise schickte, der mit einem platzierten Schuss das 0:1 erzielte.

Kenan Sehic behauptet den Ball gegen einen Kirchberger

Im weiteren Verlauf ruhten die Mülheimer sich auf dieser Führung aus und das Spiel war durch viele Mittelfeldaktionen sowie wenigen Torchancen geprägt. Doch in der 36. Spielminute fand Ronaldo Kröber mit einer verunglückten Flanke den Weg ins lange Eck zum 0:2. Bis zur Halbzeit versuchten sich die Gäste aus Mülheim weitere Chancen zu erspielen, jedoch blieb es meist nur bei nicht erfolgreichen Einzelaktionen. Fast mit dem Pausenpfiff wurde Philip Hürter im gegnerischen Sechszehner regelwidrig zu Fall gebracht, doch der Schiedsrichter Leon Boos gab keinen Strafstoß. In der Kabine nahm sich die Gästemannschaft dann viel vor, um das entscheidende 0:3 zu machen, doch nach dem Seitenwechsel schaltete die U19 drei Gänge zurück und stellte das Fußballspielen ein. Viele Fehlpässe in des Gegners Fuß und eigene Passivität im Zweikampfverhalten ließen die Kirchberger stärker werden.

Continue reading

U19-A1 mit Kantersieg gegen die JSG Saarburg

Der Mann des Spiels Ronaldo Kröber mit fünf Treffern.

Nachdem in der Vorwoche das Auswärtsspiel bei der JFV Hunsrückhöhe Morbach wegen Krankheit vieler Morbacher Spieler ausfallen musste, hatte die U19 am 10. Spieltag der A-Junioren Rheinlandliga die JSG Saarburg zu Gast. Die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk hatte somit genügend Zeit, um sich auf dieses Heimspiel vorzubereiten. Man erwartete ein intensives, kampfbetontes Spiel und einen unangenehmen Gegner aus Saarburg. Diese Erwartungen wurden direkt übertroffen, als die U19 bereits in der 7. Spielminute durch zwei Treffer von Ronaldo Kröber mit 2:0 führten. Die Mülheimer setzten den Matchplan des Trainers Marvin Schenk hundertprozentig um, gewannen viele Zweikämpfe und schalteten dann erfolgreich und schnell um. In der Folge hatte der Gegner kaum Chancen sein Spiel aufzuziehen, da es immer wieder sofort unterbunden wurde. So war es ein Saarburger Freistoß aus dem Halbfeld in der 18. Minute, den der gegnerische Stürmer am langen Pfosten zum 2:1-Anschlusstreffer ins Tor köpfte. Viel mehr Chancen gab es für den Mülheimer Schlussmann Jonas Hillen nicht zu vereiteln und die heimische U19 erspielte sich viele weitere Torchancen. In der 30. und 34. Minute markierte Ronaldo Kröber dann mit einem Kopfball und einer schönen Kombination seine Treffer drei und vier, sodass ihm der lupenreine Hattrick nicht zu nehmen war. In der zweiten Halbzeit zog sich der Gegner aus Saarburg immer mehr zurück, agierte sehr passiv und die Mülheimer Mannschaft war an diesem Tag noch lange nicht müde. Sie spielten weiter auf das Saarburger Tor und erzielten die Treffer fünf und sechs durch Kenan Sehic und den wiedergenesenen Kapitän Philip Hürter. Auch drei Wechsel auf Seiten der U19 unterbrach den Spielfluss nicht, sodass erneut Kröber und der eingewechselte Jan Pleyer mit zwei Toren den Endstand von 9:1 herstellten. An dieser Stelle gilt es noch den Gegner aus Saarburg zu loben, der in der zweiten Hälfte sich dem Spielstand keineswegs hingab und immer weiterkämpfte, doch die U19 war an diesem Tag einfach zu stark. Trainer Marvin Schenk zeigte sich sehr zufrieden, denn der Aufwärtstrend seiner Mannschaft hält weiter an. So gilt es nun diesen Schwung mitzunehmen und sich hochkonzentriert auf die nächsten beiden Aufgaben vorzubereiten. In der Liga hat die U19 zunächst spielfrei, bevor man dann am 04.11.2017 um 17 Uhr beim Tabellenführer TuS Rot-Weiß Koblenz vorstellig wird. Vorher reisen die Mülheimer in der 3. Runde des IKK A-Junioren Rheinlandpokal aber am 31.10.2017 um 13 Uhr zum TuS Kirchberg.

Tore: 5x Kröber, 2x Pleyer, Sehic, Hürter

Es spielten: Hillen – Sosiadar (Dott), Babisz, Reif, Schmitz – Hürter(C) (Witzler), Modigell – Appel (Schreiber), Sehic (Pleyer), Karvelat – Kröber (Bajer) // Dülgar, Darko-Junior

U19-A1 fährt den nächsten Dreier ein

Am Samstag traf die U19 auf den bisher ungeschlagenen TuS Mosella Schweich. Der Gegner von der Mittelmosel kam mit sechs Siegen und einem Unentschieden im Gepäck zur heimischen SG 2000. Die Rollen waren also klar verteilt – Schweich ging als Favorit ins Rennen, die SG wollte alles daran setzen den Favoriten zu stürzen. Es entwickelte sich gleich von Beginn ein intensives und gutes Fußballspiel. Die SG 2000 wollte in einer kompakten Grundordnung agieren und dem Gegner so wenig Raum wie möglich überlassen. Schweich versuchte es immer wieder lange Bälle zu spielen und die Bälle in der letzten Zone fest zu machen. Die meisten Bälle konnten von der Mülheimer Abwehr abgefangen werden – trotzdem spielten sich die Gäste die ein oder andere gute Gelegenheit raus. Doch auch die SGler kamen zu guten Möglichkeiten und hatten kurz vorm Halbzeitpfiff eine große Chance durch Michael Rönz. Da beide Teams erfolglos vorm Tor blieben, ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabine.

Continue reading

U19-A1 holt ersten Auswärtspunkt bei der JSG Ehrang

Am 8. Spieltag der A-Junioren Rheinlandliga trat die U19 die weite Auswärtsfahrt nach Trier-Ehrang an, um die ersten Punkte auch auswärts einzufahren. Mit diesem

Ziel ging die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk direkt ins Spiel, doch der Gegner verlangte der U19 von Beginn an alles ab und erzielte mit der ersten Torchance in der 8. Minute das 1:0 durch einen Mülheimer Ballverlust im Zentrum. Dieses Tor steckte die U19 schnell weg, spielte weiter druckvoll nach vorne und als Dustin Bajer nur mit einem Foul im Sechszehnmeterraum gestoppt werden konnte, verwandelte Ronaldo Kröber in der 20. Minute den fälligen Strafstoß zum verdienten Ausgleich 1:1. Im weiteren Verlauf fand das Spiel sehr intensiv nur um den Mittelkreis statt ohne nennenswerten Torchancen, aber dafür mit vielen sehr hart geführten Zweikämpfen. Hier verpasste es der Schiedsrichter Gregor Demmer endscheidend durchzugreifen und der harten, unfairen Gangart der Heimmannschaft entgegen zu wirken, sodass der Mülheimer Spieler Joshua Lembgen verletzt ausgewechselt werden musste. Vor dem Pausentee kam die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk noch zu einer sehr guten Torchance durch Fabian Appel, die ungenutzt blieb. Auch nach der Pause änderte sich das Spielgeschehen nicht, die Gäste aus Mülheim machten das Spiel, die Heimmannschaft aus Ehrang zerstörte entscheidend, das Spiel blieb spannend und intensiv, jedoch blieben die Torraumszenen an diesem Nachmittag Mangelware. Erst in der Schlussphase, als die U19 den Druck nach vorne erhöhte, kam die JSG Ehrang zu guten Einschussmöglichkeiten, welche ebenfalls ungenutzt blieben. So resümierten die Trainer der beiden Mannschaften nach dem Spiel ein intensives und gutes Fußballspiel ohne einen Sieger. Die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk fuhr demnach den ersten Auswärtspunkt ein und bereitet sich in der Trainingswoche hundertprozentig auf den nächsten Gegner, den TuS Mosella Schweich, vor. Anstoß dieses Spiels ist am Samstag, den 30.09.2017, um 17 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen der SG. In diesem Heimspiel gilt es dem Favoriten aus Schweich alles abzuverlangen und zu zeigen, dass man auch mit einem starken Gegner mithalten kann.

Tore: Kröber

Es spielten: Dülgar – Sosiadar, Babisz, Lembgen (Schmitz), Darko-Junior (Heuft) – Rönz (Sehic), Schröder – Appel, Modigell, Bajer (Schreiber) – Kröber

Posted in A1

U19-A1 siegt gegen JSG Westum

Nach der bitteren Niederlage am 6. Spieltag in Eisbachtal versuchte die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk den Schalter wieder umzulegen und visierte die drei Punkte an. Den Gegner aus Westum erwartete man kampfbetont mit vielen langen Bällen, sodass der U19 alles abverlangt werden würde. Die Schiedsrichterin Christina Hehn pfiff die Partie an, doch die Mülheimer Mannschaft war noch im Tiefschlaf, sodass Westum bereits nach 52 Sekunden durch Mülheimer Passivität in Führung gehen konnte. Im weiteren Spielverlauf wachte die U19 immer mehr auf und erspielte sich einige gute Chancen.

Continue reading

U19-A1: Wichtiger Heimsieg gegen Atzelgift

Am 5. Spieltag der A-Junioren Rheinlandliga stellte sich die JSG Atzelgift aus dem hohen Westerwald vor.
Der Aufsteiger aus der Bezirksliga Ost stand vor dem Spiel punktgleich mit der U19, aber aufgrund des besseren Torverhältnisses, einen Platz vor der U19 auf dem 10. Tabellenplatz. Von Beginn an waren die Rollen klar verteilt, denn die heimische U19 nahm das Heft selbst in die Hand und hatte wesentlich mehr Spielanteile. Die ersten Chancen ließen nicht lange auf sich warten, jedoch blieben sie auf beiden Seiten ungenutzt. Im Verlauf der 1. Halbzeit war das Spiel durch Mülheimer Ballbesitz ohne gefährliche Aktionen im letzten Drittel geprägt. So nahm sich die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk in der Halbzeit fest vor, ein besonderes Augenmerk auf die Offensivarbeit zu legen. Diese Bemühungen wurden nach der Halbzeit direkt belohnt, als die Gäste aus Atzelgift dem hohen Druck der U19 nicht standhalten konnten und die Heimmannschaft mit einem Doppelschlag durch die schön herausgespielten Tore von Fabian Appel und Tobias Karvelat in der 48. und 49. Minute mit 2:0 in Führung ging. Im weiteren Verlauf hatte die JSG Atzelgift nicht mehr viel dagegenzusetzen und die Partie verflachte ein wenig. Trotzdem kamen die Mülheimer immer wieder zu Chancen, bei denen der letzte Pass noch ausbaufähig war. Erst in der 91. Minute erzielte Ronaldo Kröber den Endstand zum verdienten 3:0-Erfolg. Diesen positiven Schwung möchte die U19 nun in die nächsten Aufgaben mitnehmen. Am nächsten Samstag, den 16.09.2017, ist die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk zu Gast bei den Spfr. Eisbachtal, die mit drei Siegen und einer Niederlage auf dem 4. Tabellenplatz stehen. Anpfiff der Partie ist um 18 Uhr auf dem Rasenplatz in Nentershausen.

Tore: Appel, Karvelat und Kröber

Es spielten: Dülgar – Schmitz (Heuft), Lembgen, Reif, Babisz (Witzler) – Rönz, Reich,– Bajer (Schröder), Appel, Kröber – Karvelat (Modigell) // Hillen

U19-A1 Bittere Niederlage im Derby

Am vierten Spieltag der A-Junioren Rheinlandliga war unsere U19 an einem Freitagabend bei Flutlicht zu Gast im Derby bei der SG 99 Andernach. Trotz einiger Ausfälle wichtiger Spieler auf Seiten der Mülheimer nahm sich die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk viel vor, um dem vermeintlichen Favoriten aus Andernach drei Punkte zu stehlen. Direkt mit dem Anpfiff holten beide Mannschaften zu einem offenen Schlagabtausch aus und schenkten sich keinen Zentimeter, indem die Zweikämpfe im Mittelfeld hart aber fair geführt wurden. Als der Schiedsrichter Boris Stoeber in der 7. Spielminute ein Foulspiel im Mülheimer Strafraum ungeahnt ließ, hatte die U19 Glück. So ging es auch mit drei weiteren ungenutzten Großchancen der Andernacher, obwohl auch die U19 zwei Nadelstiche setzen, diese aber nicht verwerten konnte. In der Halbzeit hatte Trainer Marvin Schenk seiner Mannschaft also die Passivität der Hintermannschaft und die mangelnde Chancenverwertung vorgeworfen, sodass die Mannschaft versuchte, dies umzusetzen. Nach der Halbzeit ging Andernach jedoch in der 50. Minute durch einen Mülheimer Ballverlust in Führung. Diese Führung sollte aber nicht lange halten, als Jan Pleyer vier Minuten später zum Ausgleich traf. Dies sollte der Mülheimer U19 Schwung geben, doch leider waren die Körner an diesem Abend schon weitestgehend verbraucht, da die erste Halbzeit sehr kräfteaufreibend war. Als die U19 dann in der 57. Minute dreifach wechseln wollte, um der Mannschaft zu neuem Schwung für den Offensivbereich zu verhelfen, trafen die Andernacher zum 2:1. Man versuchte dem Andernacher Druck weiter entgegenzuhalten bis zur 69. Spielminute, als der Schiedsrichter den nicht gegebenen Strafstoß zu Beginn der Partie nachholte und bei einem Schuss an den Oberschenkel eines Mülheimer Spielers auf den Punkt zeigte. Dieses 3:1 war gleichzeitig das Ende der Mülheimer Bemühungen, etwas Zählbares aus Andernach mitzunehmen. Es fielen die Treffer vier und fünf in den Minuten 78 und 85. Trainer Marvin Schenk resümierte nach dem Spiel, dass seine Mannschaft einen sogenannten „Fleißpreis“ verdient gehabt hätte, jedoch den Andernachern gerade aufgrund der zweiten Halbzeit deutlich unterlegen war. Allerdings gilt es nun, die positiven Dinge aus dem Spiel, besonders aus der ersten Halbzeit, mitzunehmen und das Spiel schnellstmöglich zu vergessen, um sich dann bestmöglich auf den nächsten Gegner JSG Atzelgift vorzubereiten. Die JSG Atzelgift wartet weiterhin auf ihren ersten Sieg der Saison, sie stehen punktgleich mit der U19 aber aufgrund des besseren Torverhältnisses einen Platz vor der U19 auf dem 10. Tabellenplatz. Auch in diesem Spiel muss die Mannschaft weiterhin auf wichtige Spieler verzichten, sodass es keine leichte Aufgabe wird, im Heimspiel am Samstag, den 09.09.2017, um 18 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Mülheim-Kärlich die drei wichtigen Punkte einzufahren.

Tore: 1x Pleyer

Es spielten: Hillen – Heuft (Darko-Junior), Lembgen, Reif, Babisz (Witzler) – Schröder Modigell (Schmitz) – Bajer, Pleyer, Schreiber – Karvelat (Appel) //, Dülgar