U10-E3 läuft in neuen Trikots auf – und siegt!

2:1 gegen Lahnstein II

Am Samstag hat sich die E3 in ihren neuen Trikots zum Heimspiel gegen Lahnstein II präsentiert. Besonders cool für die Jungs sind die aufgedruckten Vornamen unter der Rückennummer. „Das ist ja wie bei den Großen!“ So kommentierten einige Spieler Ihre neuen Trikots bei der Übergabe direkt vor dem heutigen Spiel.

Die Jungs haben erneut stark gekämpft und sich gegen die E II aus Lahnstein durchgesetzt, die einige Spieler vom älteren Jahrgang auf dem Platz hatten.

Mit 15 Punkten aus 5 Spielen hat die E3 der SG 2000 bislang noch keinen Punkt in Staffel 3 abgegeben. Die Jungs stehen damit hochverdient an der Tabellenspitze. Zunächst vorläufig bis Dienstag – bis das letzte Spiel des 5. Spieltages ausgetragen wird. Weiter so Jungs!

Continue reading

Tränenreicher Sieg! U10-E3 gewinnt auch 4. Meisterschaftsspiel

 

Augst Neuhäusel II vs. Mülheim-Kärlich III: 4:5

Harter Ball und harter Gegner

Da der Rasenplatz in Neuhäusel kurzfristig gesperrt wurde, sollte das Spiel eigentlich auf dem Hartplatz in Kadenbach ausgetragen werden.
Die Trainer beider Teams haben sich darauf verständigt, das Spiel auf dem Rasenplatz der SG2000 auszutragen.
Das Spiel war das bislang körperlich härteste der Saison für unsere E3. Der für die Jungs viel zu harte Spielball wurde ebenso von der Truppe von Augst Neuhäusel II gestellt, wie der Schiedsrichter, der den Jungs der E3 immer wieder mit Zeitstrafen gedroht hat, ohne dass hierfür nachvollziehbare Gründe erkennbar gewesen wären. Auch durch das aktive Coaching der Gegner durch den Schiedsrichter haben sich unsere Jungs einschüchtern lassen. Was man in der gesamten Partie zu sehen bekam, war eine in langen Phasen übertriebene Spielhärte der Gegner aus Augst. Viele nicht geahndete Fouls kommentierte der Schiedsrichter nach dem Spiel im Kreis mit allen Spielern nach dem Spiel mit den Worten: „Im Fußball tut es eben weh. Ich habe extra viel durchgehen lassen!“
Insgesamt hat die SG2000 6x gewechselt.
5x davon musste gewechselt werden, weil der Gegner sehr wenig vom Ball und sehr viel vom Gegenspieler traf.
Nur der Tormann und ein Feldspieler der E3 kamen ohne schmerzhaft gefoult zu werden durch die Partie, die mit 4 Minuten (!) Nachspielzeit mit 5:4 aus Sicht der SG endete. 4 sehr lange Minuten, auch weil dem Gegner aus Augst in dieser Zeit noch zwei Freistöße in gefährlicher Nähe zum SG-Tor zugesprochen wurden.
Die Jungs der E3 fanden leider heute sehr schlecht ins Spiel, haben das Passspiel der letzten Spiele sehr vermissen lassen und sind immer wieder in äußerst schmerzhafte Zweikämpfe gegangen. Man hat das aktuelle Schlusslicht der Staffel 3 aus Augst insgesamt unterschätzt und hat vielleicht auch deshalb nicht die benötigte Spannung für das Zusammenspiel aufbauen können.
„Solche Spiele braucht man nicht jede Woche. Ein Spiel zum Vergessen, auch wenn die Jungs heute erneut gewonnen haben. Es geht eben nicht nur ums Ergebnis. Wir können froh sein, dass wir gegen diesen überharten Gegner nicht auf dem Hartplatz antreten mussten! Die Jungs haben es leider heute nicht geschafft, sich durch geschickte Pässe körperlich zu schonen“ So die Zusammenfassung der Trainer Markus und Joachim nach dem Spiel.

Das nächste Spiel der U10-E3 in Staffel 3 findet am 23.09. auf dem heimischen Kunstrasen gegen Lahnstein II statt.

U10-E2: Stark gekämpft!!! … aber knapp verloren

TSV Lay I entscheidet ein umkämpftes Spiel mit 2:3 für sich

Am heutigen frühen Sonnntagmorgen trat unsere junge E gegen einen bekannt starken und teils älteren Gegner in der Orientierungsstaffel 2 an. Beide Teams hatten sich in der fairen und ausgeglichenen Partie nichts zu schenken. Aufgrund der guten Defensivarbeit der gesamten Mannschaft war es Lay kaum gelungen, sein gutes Kombinationsspiel mit Torabschluss zu adeln. Leider ließ unser Team in der ersten Halbzeit mehrfach 100%ige Chancen liegen, so dass die Gäste mit 0:2 in die Halbzeit gehen konnten. „Hinten liegen“ –  eine bislang ungewohnte Situation für unsere E2, die unsere jungen Kicker emotional und sportlich sehr gut gemeistert haben. So konnte es dem Team gelingen, den Rückstand aufzuholen und sich auf ein 2:2 vorzukämpfen. Das fußballerisch umkämpfte Spiel brachte auch die zahlreichen Zuschauern auf der Tribüne – trotz der sonntäglichen Frühe – zum Kochen. Bis zum Schluss war allen klar, dass der aktuelle Spielstand von 2:3 noch nicht sicher war. Zum Ende war aber Fortuna auf der Seite unserer Gäste. Mit erhobenen Haupt aber ohne 3 Punkte geht unsere E2 nun in das extrem kurze Wochenende….denn alle wissen „nach dem Spiel ist vor dem Spiel“….in unserem Fall vor dem ebenfalls schweren Spiel gegen TUS RW Koblenz I am kommenden Sonntag.

U10-E3 macht es erneut unglaublich spannend! „Verflixter 7“ knapp entronnen!

Rübenach II vs. Mülheim-Kärlich III 3:7

Beeindruckender Endspurt der E3 im 3. Meisterschaftsspiel in Staffel 3!

7. Sieg im insgesamt 7. gemeinsamen Spiel der U10-E3

Die E3 war am Samstag Mittag zu Gast bei Rübenach II. Unsere Jungs kombinierten von Beginn an sehr ansehnlich. Lediglich ein Tor konnte trotz zahlreicher Chancen nicht erzielt werden. Gegen Ende der ersten Halbzeit ging es vielmehr darum, die immer besser ins Spiel kommende Truppe aus Rübenach im Griff zu halten.
Nach der ersten Hälfte stand es 0:0.
Der teilweise harte Einsatz der Gastgeber in der ersten Hälfte hatte unserer E3 deutlich zugesetzt und so ging man etwas frustriert in die Kabine.
Die Jungs schworen sich auf die zweite Halbzeit ein. „Höheres Tempo gehen und viel mehr Pässe spielen, um die eigenen Knochen zu schonen!“, so lautete die Devise für die zweite Hälfte.
Der Plan ging zu Beginn der zweiten Hälfte noch nicht ganz auf. Rübenach II führte eine viertel Stunde vor Schluss mit 2:0. Doch die Jungs unserer E3 feuerten sich gegenseitig an, jetzt nicht aufzugeben.
Im Anschluss starteten die Jungs der SG 2000 in einen fast unglaublichen Endspurt!
2:1 Anschlusstreffer, 2:2 Ausgleich innerhalb von drei Minuten!
Dann erneuter Rückstand 2:3 aus Sicht der E3 ACHT Minuten vor dem Abpfiff.
Und dann….
3:3, 3:4, 3:5, 3:6 und der 3:7 Endstand im Minutentakt.
Die Jungs haben erneut mit ihrem unfassbaren Kampfgeist ein Spiel gedreht und am Ende deutlich gewonnen. Der gemeinsame Jubel nach den Toren und nach dem Abpfiff war mitreißend und hochverdient!
„Solche Spiele sind enorm wichtig für das Team. Die Jungs lernen mit Rückständen umzugehen und kämpfen gemeinsam bis zum Abpfiff! Das Spiel hat allen Spielern mental und körperlich alles abverlangt.“
So die Trainer Markus und Joachim nach dem Spiel.

Besonders beeindruckend: Heute hatte man nur einen Einwechselspieler am Start!

Es war erneut ein packendes und spannendes Spiel für alle Beteiligten.

Als nächstes spielt die E3 am 16.09. auswärts gegen die JSG Neuhäusel Augst II.

Auf geht’s U10-E3! Weiter so!!

U13-D1 trennt sich torlos von TuS RW Koblenz

Trotz einer spielerisch großen Überlegenheit konnte unsere D1 beim heutigen Heimspiel gegen die TuS RW Koblenz nichts im Netz unterbringen. „Wir haben zahllose Chancen liegenlassen und in ein. zwei gut gespielten Kontern des Gegners wären wir fast noch bestraft worden. So müssen wir uns mit einem Punkt begnügen, aber der Sieg wäre mehr als gerecht gewesen“, so Trainer Uwe Oster. Defensiv stand das Team weitestgehend sicher, im Mittelfeld agierten die SG-Kicker stellenweise zu hektisch und im Abschluss hatten sie einfach viel Pech. Dennoch hat man einen wichtigen Punkt mitnehmen können und hat erneut gezeigt, dass man in der Bezirksliga nicht vorhat, Punktelieferant für andere zu spielen. „Wir geben alles und kämpfen um jeden Ball“, lobt Oster seine Jungs. Kommendes Wochenende geht es gegenb die TuS Koblenz. Da gilt es, an die guten Teamleistung anzuknüpfen und alles reinzuhauen.

U19-A1 schlägt den FSV Salmrohr hochverdient mit 3:0

Am dritten Spieltag der A-Junioren Rheinlandliga gastierte der FSV Salmrohr auf dem heimischen Kunstrasen der SG. Der Gast aus Salmrohr war mit zwei Unentschieden gestartet, während die heimische U19 an den ersten beiden Spieltag nach eigener Führung zweimal unglücklich verloren hatte. Die zu Beginn der Saison komplett neuformierte Mannschaft von Trainer Marvin Schenk versuchte sich von diesen Niederlagen nicht zu verunsichern und arbeitete in der Trainingswoche sehr ordentlich, sodass gegen Salmrohr nun der erste Dreier eingefahren werden sollte. Mit zwei Änderungen in der Startformation und einer kleinen taktischen Änderung begann das Spiel mit viel Ballbesitz für die heimische U19. Man kombinierte sich geduldig durch die eigenen Reihen ohne zwingend vor das Salmrohrer Tor zu kommen. Dabei kam es immer wieder zu Abspielfehlern, die der Gast jedoch nicht zu eigenen Chancen kreieren konnte. Erst nach einer halben Stunde erspielte sich die Mannschaft von Trainer Marvin Schenk viele hundertprozentige Torchancen, die vorerst noch ungenutzt blieben. In der 34. Spielminute war es dann soweit, als sich Maik Schreiber über die Außenbahn durchsetzen konnte und den freien Mitspieler Ronaldo Kröber sah, schob er zum 1:0 ein. In der Folge zum Ende der ersten Halbzeit und zu Beginn der zweiten Halbzeit kam es dann zu einem offenen Schlagabtausch mit einem Chancenplus auf Mülheimer Seite. Erst in der 63. Minute konnten die Mülheimer das Spiel für sich entscheiden, als Kenan Suta nach einem Ballgewinn das 2:0 markierte. In der Folge stellte der Gast aus Salmrohr das Fußballspielen ein und die Mülheimer Mannschaft erspielte sich immer weitere Chancen, die oft kläglich vergeben wurden. Eine Möglichkeit nutzen die Hausherren dann noch, als Kenan Suta in der 79. Spielminute den 3:0-Endstand erzielte. „Meine Mannschaft hat heute den wichtigen Dreier eingefahren. Dem Spielverlauf nach gab es im Verteidigen von gegnerischen und Verwerten von eigenen Torchancen zwar noch Luft nach oben, aber diese drei Punkte waren wichtig für den Kopf. Wir freuen uns über dieses Resultat und können nun die Konzentration auf das anstehende Derby gegen Andernach lenken“, resümierte Trainer Marvin Schenk.

Nach diesem Sieg gastiert die U19 der SG 2000 Mülheim-Kärlich nun am kommenden Freitagabend, den 01.09.2017, bei der SG 99 Andernach. Der Tabellensiebte steht mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage mit vier Punkten einen Punkt vor den Mülheimern. Bei diesem Derby würde sich die U19 der SG 2000 über zahlreiche Unterstützung freuen – Anstoß ist um 20 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Andernach.

Tore: 2x Suta, 1x Kröber

Es spielten: Hillen – Dott (Heuft), Lembgen, Reif, Babisz (Maslak) – Schröder (Modigell), Suta – Schreiber (Bajer), Kröber (Schmitz), Appel – Pleyer // Darko-Junior, Dülgar

U10-E2 mit erfolgreichem Debüt in der Leistungsklasse

Unsere E2 knüpft an den Turniersieg des letzten Wochenendes an und gewinnt mit 6:1 klar gegen die JSG Augst Neuhäusel

Bei ungünstigen schwül-warmen Temperaturen hatte unser jüngerer Jahrgang gegen die im Durchschnitt älteren und daher um einen Kopf größeren Gegner durchaus ihre Leistung abrufen müssen. Allerdings gab man das Heft im gesamten Spiel nicht aus der Hand und zeigte mit guter Ballkontrolle und geordnetem Passspiel, wo die Stärken der Heimmannschaft liegen. „Für keinen Weg sind sich die Jungs zu Schade – kein Zweikampf, der nicht angenommen wird. Es macht richtig Spaß zuzuschauen“, fasst ein Spielervater das Spiel mit gebührendem Vaterstolz im Unterton zusammen.
Trotzdem heißt es jetzt auf dem Teppich bleiben und sich auf die kommenden Spiele zu konzentrieren. „Die großen Brocken kommen erst noch“, wissen die Trainer Mutlu Tok und Andreas Mattlener und so bereitet man sich mit kühlem Kopf und völlig geerdet auf die nächsten Begegnungen vor.

U11-E1 startet in die Saison mit Kantersieg

Unsere U11 startet erwartungsgemäß mit einem Sieg in die neue Saison.

Nach ca. 10 Minuten stand es bereits 3:0 für die SG. Darauf hin wurde die Startaufstellung durch die Jungs der Ersatzbank ersetzt. Die Jungs der 2. Garnitur knüpften an die guten Spielzüge der ersten Minuten an und schraubten das Ergebnis weiter hoch.

Unter dem Strich steht ein überzeugender Sieg für die SG 2000.

Nächster Gegener ist der FSV Lahnstein.

U10-E3: Starker Auftritt bei Starkregen mit Torreigen

U10 E3 der SG gewinnt erstes Meisterschaftsspiel gegen VfR Koblenz II mit 6:3

Am Freitag Abend stand das erste Pflichtspiel der E3 im Spielplan.
Die Truppe machte sich auf zum Auswärtsspiel gegen die E2 des VfR Koblenz. Die erste Halbzeit war geprägt von Chaos auf dem Platz. Die Jungs mussten nach wenigen Minuten mit ansehen, wie der erste Keeper der Mannschaft mit gesundheitlichen Problemen vorübergehend aus dem Spiel genommen werden musste.
Doch damit nicht genug. Prasselnder Regen
sorgte für extrem erschwerte Bedingungen beim Passspiel und bei der Ballkontrolle auf beiden Seiten. Durch die Wetterbedingungen hatte man sogar kurzzeitig über einen Spielabbruch nachgedacht, aber sich dann doch in eine etwas längere Halbzeitpause gerettet.
Das Ergebnis von 2:1 unserer E3 zur Halbzeit geriet dabei fast zur Nebensache. In der Pause erholte sich der Keeper und bekam aufmunternden Beifall seiner Mitspieler. Auch das Wetter beruhigte sich deutlich. Die Mannschaft hat sich in der Kabine darauf besonnen, was in den letzten beiden Spielen zum Erfolg geführt hatte.

Continue reading

SG Familie bei Mainz 05 gegen Hannover 96

Fußball Oldies und Youngsters besuchen gemeinsam die Opel-Arena Mainz

Erst am vergangenen Sonntag ehrte die SG 2000 Mülheim-Kärlich 1921 e.V. ihre verdienten und langjährigen Mitglieder im Rahmen eines rundum gelungenen Familientages . Unser 1. Vorsitzender Bernd Müller dankte gemeinsam mit unserem 2. Vorsitzenden Tom Theisen den „Vereins-Oldies“ für ihre langjährige Vereinstreue mit Freikarten für das Saisoneröffnungsspiel des 1. FSV Mainz 05 gegen Hannover 96. Begleitet wurde die Truppe  von unserer U10-E2, die den roten Mainzer Fan-Block im auffäligen SG Junioren-blau färbte, der auch in der Fernsehübertragung gut zu sehen war. Auch wenn der ein oder andere Oldie sicherlich gerne grüne Fabakzente gesehen hätte, so ist das für unsere jungen Kicker überhaupt kein Thema mehr. Die SG zeigt sich heute grundsätzlich in Grün und Blau und erinnert damit an die junge Vereinsgeschichte nach dem gelungenen Zusammenschluss der Fußballvereine in Mülheim-Kärlich. Was die SG’ler in der Begegnung dann schließlich zu sehen bekamen, war fußballerisch eher überschaubar. Dennoch hatten alle Beteiligten einen erlebnisreichen Tag bei sonnigem Spätsommerwetter und netter Gesellschaft in der SG-Familie. Sicherlich nicht das letzte Event dieser Art.