U10-E2: Mehr Fußball geht nicht

2 Tage, 3 Turniere, 20 Spiele, 17 Siege, 2 Unentschieden

Was für ein Fußballwochenende! In der Rheinland-Halle waren an diesem Wochenende die Gruppen 1 bis 4 der Abschlussrunde des Futsal-Sparkassenhallencups zu Gast. Mit jeweils sechs Teams pro Gruppe sollte es ein Fußballwochenende mit insgesamt 24 E-Jugendmannschaften in Mülheim-Kärlich geben.
Leider kündigte sich schon am Samstagmorgen an, dass gleich zwei Teams der Gruppe 2 am Nachmittag wegen Krankheit nicht antreten können. Obwohl das Team der Gastgeber erst am Folgetag dran war, sollte es mit nur wenigen Nachfragen gelingen, die Ausfälle durch spontane Mannschaften der SG aufzufüllen. Unterstützt wurde die E2 durch 3 Spieler unserer U10-E3 und dem Stammtorhüter der U11-E1, der an diesem Tag schließlich als Feldspieler auflief. Ohne diese beiden Ersatzteams wäre es ein kurzer Turniernachmittag geworden, weshalb sich die angereisten Teams dankbar für das äußerst spontane Einspringen der Mülheim-Kärlicher zeigten. Obwohl der teils ungewohnten Kaderzusammenstellung konnten die beiden Ersatzteams die Gäste ordentlich einheizen. Beide Teams haben in zusammen 9 Begegnungen mit Gastmannschaften nur ein Unentschieden erspielt – alle übrigen Spiele entschieden die SG’ler für sich. Selbstverständlich wurden aber alle Spiele schlussendlich ohne Wertung erfasst – schließlich sollte es nur um ein Auffüllen der sonst verloren Spielzeiten gehen.

Continue reading

Torhüter ganz unter sich

Junge SG-Torhüter beginnen Zusatztraining

Die Mittwochsgruppe gemeinsam mit Willi Horn beim ersten Torhütertraining

Ab heute absolvieren die jungen Torleute der SG 2000 Mülheim-Kärlich ein spezielles Torhüter- Zusatztraining. Ein- bis zweimal die Woche kommen die Torhüter der D2 bis E2 zusammen, um die Besonderheiten des Torwartspiels genauer unter die Lupe zu nehmen. Für das Training hat sich Willi Horn ehrenamtlich bereit erklärt, der schon seit vielen Jahren Torhüter aller Spielklassen in der Region ausbildet und der SG nun schon seit einigen Jahren die Treue hält. „Die Ausbildung gerade der jungen Torhüter ist mir ein besonders Anliegen“, führt der erfahrende Torwarttrainer aus und ergänzt „auch wenn der moderne Tormann heute als letzter Feldspieler verstanden wird, unterscheidet sich das Spiel der Torleute in seinen Anforderungen deutlich von denen der Feldspieler – und das will trainiert werden“. Der Schwerpunkt des Zusatztrainings soll dabei Bestandteile des richtigen Aufwärmens aber auch die Grundtechniken der Torhüter beinhalten. „Dabei gehen wir natürlich vom Leichten zum Schweren vor“, erklärt Willi Horn den versammelten Eltern im Informationsgespräch in gelockerter Atmosphäre vor dem Training. Auch die beteiligten D- und E-Jugendtrainer zeigen sich zufrieden, die das Zusatztraining ihrer Torhüter als eine gute Ergänzung des Mannschaftstrainings sehen und das Trainingskonzept insgesamt abrundet.

Vorverkauf läuft auf Hochtouren

4. Sparkassen-Rocknacht bei der SG 2000

Malte Grimm und seine Band Jamadeus werden die Zuschauer ordentlich einheizen

Wenn Aschermittwoch vorbei ist, wird keine Langeweile in Mülheim-Kärlich einkehren. Dafür sorgt zum Beispiel die SG 2000 mit der 4. Sparkassen-Rocknacht am Samstag, 3. März.
Ab 19.30 Uhr werden in der Kurfürstenhalle vier Bands aufspielen. „Eine gute Mischung, sowohl musikalisch, als auch von Nachwuchs bis Routiniers“, verrät Bernd Oster. In seiner Sparkassen Geschäftsstelle Mülheim-Kärlich läuft seit Anfang Februar der Vorverkauf für dieses generationenübergreifendes Highlight.
„Wir haben da ganze Familien schon tanzen gesehen“, spricht Oster aus eigener Erfahrung. Den jugendlichen Part übernehmen zum Start Kantholz und Jamadeus aus Mülheim-Kärlich. Kantholz steht für eigenwilligen Deutsch-Rock, eine neue Note im Line-up. Dabei bietet das Quartett einen unterhaltsamen Mix aus eigenen Songs und Cover-Hits, wie z. B. Major Tom.
Die aktuellen Charts bespielt Jamadeus. Die Rockformation der Musikscheune Amadeus wird zum vierten Mal dabei sein. Vor allem die Flexibilität mit einem Sänger und drei Sängerinnen sprechen für das Repertoire der Nachwuchsrocker um Musiklehrer Mike Crenshaw.
Die 2. Halbzeit des Abends gestalten routinierte Bands. Daily Roxx wird Gassenhauser präsentieren. Zum Finale werden die Mouthmonkeys abrocken.
„Wir bieten Lokalmatadore auf und zählen auf die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt“, erklärt Bernd Oster die hohe Motivation des Sponsors. „Aber der Besuch lohnt sich auch für Musikinteressierte aus dem Umland.“
Für die Bewirtung sorgt das bewährte Team der SG 2000 und vor der Halle gibt es dank Rockin Kitchen zeitgemäße, deftige Leckereien.
Die Tickets kosten im Vorverkauf bei der Sparkasse und der TomTom PR Agentur in Mülheim-Kärlich 15 Euro. Mehr Infos gibts hier.

Michael Maur wird Wagner-Galda Nachfolger

SG 2000 Mülheim-Kärilch will eingeschlagenen Weg fortsetzen

Neuer Trainer: Michael Maur übernimmt 1. Mannschaft in der Saison 2018/19

Nachdem Patrick Wagner-Galda im Januar mit dem Wunsch zur Vertragsauflösung zum Saisonende auf den Verein zukam, sind nun die Weichen für die neue Spielzeit bei der SG 2000 gestellt.

„Wir sind froh, dass wir mit Michael Maur einen der renommiertesten und erfolgreichsten Trainer der Region für unsere Sache begeistern konnten.“ Bernd Müller und seine Vorstandskollegen hatten zuvor ein Anforderungsprofil für den neuen Chef-Trainer erstellt. „Da kommen wir bei Michael Maur auf 100%“, so der 1. Vorsitzende.

Der A-Schein Inhaber arbeitet zurzeit noch beim A-Ligisten TuS Immendorf, wo er nach einer 3-jährigen Pause im vergangenen Sommer tätig wurde. Nach seinen Tätigkeiten beim SV Roßbach, der SG Neuwied, Eintracht Lahnstein und Rot-Weiß Koblenz, wo er reichlich Titel sammeln konnte, wagte der heute 48-jährige ein kurzes Intermezzo als Co-Trainer beim Regionalligisten TuS Koblenz. „Eine lehrreiche, höchst intensive Zeit“, erinnert sich Maur. Danach nahm er sich eine längere Auszeit als Trainer.

Heute ist der kommende SG Coach bereit für eine neue große Aufgabe. „Wir sind ein bodenständiger und trotzdem attraktiver Verein“, spricht Bernd Müller über die Reize seines Clubs. Patrick Wagner-Galda war in die Pläne der Nachfolgersuche eingewiehen. „Uns ist eine gute Übergabe wichtig“, lässt der 1. Vorsitzende wissen, „zumal wir eine weitere Verjüngung des Kaders anstreben.“ Die Talente dazu sieht der Verein in den eigenen Reihen. „Wir wollen unseren Weg weitergehen und eigene Talente ausbilden und hochziehen.“

Die Tatsache, dass Patrick Wagner-Galda im Trikot von Rot-Weiß Koblenz Spieler unter Michael Maur war, ist sicher kein Nachteil. „Wir kennen uns und werden uns reichlich austauschen.“

Der zukünftige Trainer wird frühzeitig und effektiv mit dem scheidenden die Weichen für die neue Saison stellen. „Ein Idealfall für uns“, fasst Bernd Müller zusammen, das spricht für uns, aber auch für „Pecko“ Wagner-Galda, der hier schon früher als Spieler und dann fünf Jahre als Trainer hervorragende Arbeit geleistet hat.“

Die SG 2000 Mülheim-Kärlich konnte rechtzeitig reagieren und freut sich nun auf die Kaderplanungen und auf eine erfolgreiche Rückrunde, die am 20. Februar mit einem Auswärtsspiel in Oberwinter beginnen wird.

Maxi-Bambini mit neuen Trainingsanzügen erfolgreich

Pünktlich zur 3. Runde der Hallenkreismeisterschaften in eigener Halle konnten die Bambinis ihre neuen Trainingsanzüge entgegennehmen. Dank der Unterstützung von „Volker Passow – Text. Konzept“ konnten diese angeschafft werden. Volker Passow übergab die Anzüge persönlich an die Mannschaft von Jörg Lappe und Marco Schneider. Vielen Dank!

Neu eingekleidet legte die erste Bambinimannschaft gleich ordentlich los und besiegte im ersten Turnierspiel die Gäste vom FC Metternich II mit 6:0. Die größenteils ein Jahr jüngeren Gegner waren in diesem Spiel ohne echte Chance.  Im Spiel gegen die TuS St. Sebastian setzte mach sich mit 3:0 durch. Auch die JSG Untermosel musste sich nach großer Gegenwehr mit 2:0 geschlagen geben. Der Nachwuchs der SG erwischte einen wirklich guten Tag und war ihren Gegner meist auch spielerisch überlegen. Im 4. Turnierspiel waren die Bambini des VFL Kesselheim beim 4:0 ohne große Möglichkeiten. Im letzten Spiel des Tages wurde es noch mal eng, in einem ausgeglichem Spiel siegte die U7 der SG schließlich mit 2:0 und beendete das Turnier ungeschlagen mit 17:0 Toren.

Am Nachmittag stieg dann die 2. Mannschaft der Maxi-Bambini ins Turnier ein. Die 2. Vertretung der SG tat sich bei ihrem Turnier spielerisch deutlich schwerer und besiegt im Auftaktspiel den SC Vallendar in letzter Sekunde glücklich mit 1:0. Der BSC Güls, mit nur 6 Spieler angereist, werte sich im zweiten Spiel tapfer. Die 0:2 Niederlage konnten sie jedoch nicht verhindern. Die TuS RW Koblenz verteidigte im nächsten Turnierspiel aufopferungsvoll und setzte immer wieder kleine Nadelstiche nach vorne. Am Ende setzte sich der Nachwuchs der SG etwas glücklich mit 1:0 durch. Das letzte Spiel wurde gegen die JSG Bendorf-Sayn noch mal deutlich mit 5:0 gewonnen. Ein alles in allem gelungener Tag für den Nachwuchs der SG. Ein besonderer Dank gilt allen Eltern der U7, die alle Gäste hervorragend mit Essen und trinken versorgt haben.

Es spielten vormittags: David L. – Joshua, Till ( 1 Tor), Dennis ( 2 Tore), Hussein( 3 Tore), Julian ( 11 Tore) und Benedikt

nachmittags: Julian – David B. ( 4 Tore), Elias, Leon, David L. ( 1 Tor), Leonis ( 3 Tore), Till, Joshua ( 1 Tor)

 

Unsere Minis ganz Groß!!!

Am Samstag spielten unsere kleinsten ihre nächste Hallenkeisrunde in der heimischen Rheinland-Halle. Auch wenn ihre Gegner immer mindestens ein Jahr älter waren, konnten die Trainer Philipp und Ali, den Jungs viel vermitteln und am Ende standen zwei Niederlagen, ein deutlicher Sieg und zwei Unentschieden zu Buche! Die Jungs und ihre Trainer, möchten sich auf diesem Wege bei den Eltern, für die tolle Bewirtung in der Halle bedanken! Bei Würstchen, Waffeln, Kuchen und anderen Leckerein kam jeder voll auf seine Kosten.

Auf unsere Alten Herren ist Verlass

Viel beanspruchter Kabinentrakt renoviert

Eine starke Truppe: Peter Urmersbach, Berni Rütze, Peter Rech, Frank Balmes und Rainer Uerz (v.l.n.r.) bei der Grundreinigung der Duschen

Wer glaubt, dass es bei den Alten Herren der SG 2000 Mülheim-Kärlich nur noch gemütlich zugeht, der irrt gewaltig. Die Herren der Ü50 engagieren sich damals wie heute für die aus ihrer Sicht schönste Nebensächlichkeit der Welt. Ob seinerzeit noch als aktive Sportler in den SSV oder heute in der im Jahr 2000 gegründeten Sportgemeinschaft: auf diese Männer kann die SG-Familie immer zählen. Das ganze Jahr über engagieren sie sich bei den zahlreichen Veranstaltungen des jungen Vereins. Sei es als Schiedsrichter im Turnier der drei Mülheim-Kärlicher Grundschulen, beim seit Jahren etablierten Sesterhenn-Cup, bei den Spielen der 1. Mannschaft oder auch beim gemeinsamen sonntäglichen Kicken, trifft man auf die stets gut gelaunte Truppe rund um Rainer Uerz, der sich stets um Belange der Ü50 kümmert. Continue reading

U11 „Spielerische Überlegenheit in Bendorf, aber……..“

Am zurückliegenden Samstag den 27.01. nahm die U11 am Hallencup in Bendorf mit zwei Teams teil.
Das Teilnehmerfeld war besetzt mit guten Teams aus der Region und dem ein oder anderen Team aus der Ferne.

Das gut organisierte Turnier erfreut jedes Jahr Spieler und Trainer aufs neue. Hier zu erst einmal vielen Dank an die Organisatoren.

Mit insgesamt drei Mannschaften (U11/1, U11/2 und U10) nahm die SG 2000 Mülheim-Kärlich dieses Jahr teil.
Im gesamten Turnierverlauf bekamen die Zuschauer spannenden Spieler der Teams zu sehen und der Zusammenhalten der 3 SG Teams war vorbildlich.
Leider musste unsere U10, die sich in einem starken Gruppenumfeld gegen U11er beweisen mussten, unglücklich nach der Vorrunde den Heimweg antreten. Continue reading

Gelungenes Teamevent unserer F2/F3

Sichtlich viel Spaß hatte unsere U8 im Kinopolis Koblenz

Außerhalb des Spiel- und Trainingsbetriebs darf man sich auch mal hier stärken 😉

Am spielfreien Wochenende, zwischen zwei Runden der Hallenkreismeisterschaften, trafen sich die Spieler der F2 und F3 vormittags auf dem Parkplatz am Schulzentrum. Gut gelaunt ging es nun gemeinsam ins Kinopolis nach Koblenz. Dort verbrachte man eine schöne Zeit und sah sich gemeinsam mit Trainer Niki und den begleitenden Eltern den Film “Ferdinand – geht tierisch ab“ an. Im Anschluss an den Film ging es zum Abschluss noch zum McDonald’s nach Mülheim-Kärlich. Hier ließ man einen rundum gelungen Ausflug bei Chicken Nuggets und Pommes ausklingen, ehe alle wieder von den Eltern abgeholt wurden. Ein dickes Dankeschön geht an Ruth und Frank Hahn für die perfekte Organisation dieses Tag. Ihr habt den Kindern viel Spaß bereitet. DANKE!