B1-U17: Fairplay wurde belohnt

Bei nebligen Bedingungen fanden beide Teams auf dem Kunstrasen im Schulzentrum nur schwer in Tritt. Mülheim-Kärlich hatte zwar etwas mehr vom Spiel, aber Atzelgift (Westerwald) erspielte sich Mitte der 1. Hälfte die erste gute Chance. SG-Keeper Tom Strobel konnte jedoch einen Rückstand verhindern. Bei den Mülheim-Kärlichern kam kein richtiger Fluss zustande. Je mehr man sich dem gegnerischen Tor näherte, umso zögerlicher wurde agiert. Kurz vor dem Wechsel dann eine bemerkenswerte Szene. Ein vermeintliches Tor von Josef Osman wurde von Schiedsrichter Hoffmann wieder zurückgenommen, weil SG-Spieler Marko Slowik dem Unparteiischen mitteilte, dass er unmittelbar zuvor nur durch ein Foulspiel in Ballbesitz geblieben war. Hut ab!

So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt kam mit der Sonne langsam auch mehr Qualität ins Spiel der Hausherren. Zunächst sprang zwar noch nichts Zählbares dabei heraus, aber die Laufbereitschaft wuchs und die Aktionen wurden zwingender. In der 58. Min. fasste sich Marko Slowik ein Herz, umspielte mehrere Gegenspieler und traf zur 1:0 Führung. Jetzt kam die Partie erst richtig in Schwung. Eine weitere Chance von Marko, nach schönem Zusammenspiel mit
Paul Platzek, konnte der Torwart gerade noch per Fuß entschärfen. Im Gegenzug fiel in der 64. Min. im Anschluss an eine Ecke der zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Ausgleich. Aber die SG 2000 blieb hartnäckig und hatte plötzlich auch mehr Zug zum Tor. Zehn Minuten vor dem Ende brachte der wiedergenesene Gabriel Emmerich sein Team wieder auf die Siegerstraße. Er verwandelte einen berechtigten Handelfmeter sicher zum 2:1. In der Schlussphase sorgte Marko Slowik mit seinem zweiten Treffer für die endgültige Entscheidung. Nach Balleroberung und schnellem Umschalten im Mittelfeld schloss er eine gute Kombination mit Luca Jost zum 3:1 Endstand ab.

Folgender Kader stand der SG 2000 zur Verfügung: Tom Strobel, Noah Bora, Hassan Jawad, Nico vom Bruck, Sven Schiffers, Niklas Fogel, Paul Platzek, Josef Osman, Marko Slowik, Luca Jost, Yannik Schneider; Gabriel Emmerich, Felipe Lebert, Jan Dümmel, Felix Stein.

Fazit: Trotz durchwachsener Leistung ein verdienter Sieg für die Mülheim-Kärlicher B1.Der „Fußballgott“ sorgte dafür, dass das faire Verhalten von Marko Slowik noch mit zwei Toren und drei Punkten belohnt wurde. Das Team gehört als Vierter weiterhin zur Spitzengruppe der Rheinlandliga. Nächstes Spiel: Mittwoch, 25.10., 19:30 Uhr, in Wirges.