U17-B1: Knappe Niederlage in einem ausgeglichenen Spiel

TuS Koblenz II gegen SG 2000 Mülheim-Kärlich 1:0 (0:0)

Durch die Niederlage auf dem Koblenzer Oberwerth musste unsere B1 die vorübergehende Tabellenführung wieder abgeben. Dabei begann die Partie verheißungsvoll. Bereits in der 5. Min. musste der Pfosten für die Koblenzer Schängel retten. Nach einem Freistoß von Gabriel Emmerich landete ein Kopfball von Niklas Fogel nur am Aluminium. In der Folge hatten zunächst die Hausherren mehr vom Spiel, gegen Ende der 1. Halbzeit kam die SG wieder mehr auf. Aber auch weil beide Torhüter fehlerfrei agierten, hatten es die Angreifer schwer, Tore zu erzielen. Bei einer Chance von Luca Jost kurz vor dem Wechsel war der Koblenzer Schlussmann ebenso zur Stelle, wie SG-Keeper Tom Strobel im Gegenzug vor dem durchbrechenden Stürmer. Zu Beginn der 2. Hälfte dann die spielentscheidende Szene. Nach einem Eckball der TuS landete der Ball an der Latte und im Nachsetzen erzielten die Gastgeber das 1:0. In einer schnellen, aber phasenweise auch hektischen Partie mit vielen Unterbrechungen, gelang es der SG 2000 in der restlichen Spielzeit nicht mehr auszugleichen. Obwohl die Spielanteile nun mehr auf Seiten der Mülheim-Kärlicher waren, wurden nur wenig klare Chancen herausgespielt. Bei den sich bietenden Gelegenheiten wurde zu überhastet abgeschlossen. Leider fand auch keiner der vielen Freistöße, die aus dem Halbfeld in den Koblenzer 16er flogen, einen Abnehmer und mehrere vielversprechende Freistoßgelegenheiten in Strafraumnähe blieben in der Schlussphase ebenfalls ohne zählbaren Erfolg. Da die Koblenzer auch keine Kontergelegenheit mehr klar ausspielen konnten, blieb es beim knappen 1:0 in einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Ein Unentschieden wäre sicherlich das gerechtere Ergebnis gewesen und hätte dem Spielverlauf eher entsprochen. So ist Fußball!