post

E-Junioren holen den Meistertitel

U11 krönt ungeschlagene Saison in der Leistungsklasse

Es war ein ganz besonderer Moment, als der Abpfiff nach dem letzten Pflichtspiel der E-Junioren der SG 2000 am vergangenen Montag auf dem brandneuen Kunstrasen in Metternich erklang. Die ganze Saison lang haben die Zehn- und zwischenzeitlich teils auch Elfjährigen auf diesen Moment hingearbeitet. Mit 64:1 Toren aus der Hinrunde und 55:9 Toren aus der Rückrunde hat das Team eindrucksvoll bewiesen, dass man sich den Titel redlich verdient hat.

Dennoch war das kein Selbstläufer, wissen die Trainer Andreas Mattlener und Mutlu Tok: „Konsequente Trainingsarbeit, Spaß und vor Allem das Fußballherz am rechten Fleck“ waren das Erfolgsrezept des jungen Teams. „Wir haben hier nicht nur einen zusammengewürfelten Haufen guter Fußballer, sondern ein über Jahre gewachsenes Team, in dem sich die Jungs von den Bambini bis heute sehr gut entwickeln konnten“, freut sich der zuständige Jugendkoordinator Martin Günzel. „Das ist echte und nachhaltige Jugendarbeit“, kommentiert Günzel weiter, der im Vorjahr mit seinem Team ebenfalls den Kreismeistertitel der E-Junioren nach Mülheim-Kärlich bringen konnte. Mit 17 Siegen und zwei Unentschieden darf man sich nun zu Recht Titelverteidiger nennen. Den Erfolg der Saison hat die junge Truppe und deren zahlreich anwesenden Fans dann schließlich nach dem Spiel mit Siegessängen, Meistershirts, Banner, Fahnen und Hupen gebührend gefeiert. Unter Applaus der äußerst sportlichen Truppe des FC Germania Metternich erhielt unsere E1 schließlich auch die begehrte Medaille und ein kleines Präsent durch Staffelleiter Erich Distelkamp. Bei bester Verpflegung durch nette Gastgeber, der ein oder anderen Limo-Dusche für die Trainer und bei guten Gesprächen verbrachte man noch gemeinsame Zeit auf dem Platz, bevor die Heimreise nach Mülheim-Kärlich anstand. Dort bereitet man sich nun konzentriert auf die heiße Phase im Kreispokal vor. Nach der Meisterschaft ist vor dem nächsten Pokalspiel: Drei Spiele und drei Siege ist man hier noch von dem Double entfernt. Eine Herausforderung, der sich das 2008er-Team nun gerne und höchst motiviert stellt.

post

Die F1 der SG 2000 ist auch außerhalb vom Spielfeld eine starke Gemeinschaft

Am Samstag, dem 18.5.2019, fand der lang geplante Mannschaftsabend der F1 an der Grillhütte in Urmitz/Bahnhof statt. Geplant war ein Grillnachmittag mit anschließendem Vater/Sohn-Zelten.Es ging ab 15 Uhr los – die Zelte wurden aufgeschlagen, das Buffet mit jeder Menge Leckereien errichtet und sogar an ein ausgewogenes Frühstück für Sonntag wurde gedacht.
Die Eltern und Trainer waren eine starke Gemeinschaft, was das Planen und Vorbereiten anging – den Jungs fehlte es an nichts. Um 17 Uhr wurde dann endlich der Grill angeschmissen. Während die Jungs tobten und verschiedene Ballsportarten spielten, sorgten die Eltern für das Essen. Ab 22 Uhr fand dann die sensationelle Schnitzeljagd mit Taschenlampen statt – DANKE an Nadine Thielen fürs ,Austüfteln‘ der Aufgaben. Die Jungs und der Trainer bewiesen Köpfchen und Geschick und folgten vielen Hinweisen, um an einen ,Schatz‘ zu gelangen. Jeder einzelne der Jungs brachte sich in dieses Spiel ein und so war das Ganze für die F1 kein Problem, einfach ein tolles Team!
Mit Marshmallow und Stockbrot am Lagerfeuer ließ man den Abend dann langsam ausklingen, ehe alle gegen Mitternacht müde aber glücklich in ihre Zelte fielen. Das Event der F1 endete dann am Sonntagmorgen nach dem gemeinsamen Frühstück in den Räumlichkeiten der Grillhütte.
Das Fazit: Strahlende und glückliche Kinderaugen.

post

Saisonziel erreicht – 3.Mannschaft macht den Aufstieg in die C-Klasse perfekt

Im vorletzten Spiel der Saison gelingt es der 3.Mannschaft den ersten Matchball zum Aufstieg in die C-Klasse zu verwandeln. Im letzten und so wichtigen Heimspiel gegen SG Dieblich/Niederfell 2 fanden einige Zuschauer den Weg zum Mülheim-Kärlicher Sportplatz und unterstützten unsere Mannschaft. Die Ausgangslage war eindeutig, bei einem Sieg ist ein direkter Aufstiegsplatz gesichert. Am Ende stand es 16:0 für unsere Dritte, bereits nach 15 Minuten stand es 6:0 und es war klar: Wir spielen in der nächsten Saison in der C-Klasse. An dieser Stelle müssen wir nochmal den Jungs aus Dieblich/Niederfell unseren Respekt aussprechen. Aus verschiedenen Gründen konnten sie lediglich mit insgesamt acht Spielern zum Spiel antreten und waren somit bereits mit Spielbeginn faktisch chancenlos. Wir ziehen den Hut vor euch!

Gegen 13 Uhr begann dann die hochverdiente Aufstiegsparty unserer Jungs. Bis in den späten Abend genoss die Mannschaft den verdienten Moment und feierte gemeinsam. An dieser Stelle möchten wir uns noch bei Willy für die Bewirtung bedanken.

Und jetzt? Saisonziel erreicht, Meisterschaft noch offen! Am kommenden Sonntag, 26.05.2019, treten wir im letzten Spiel der Saison im Stadtderby gegen den SSV Urmitz/Bahnhof an. Die 3. Mannschaft des SV Untermosel Kobern belegt aktuell mit einem Punkt Vorsprung den ersten Platz. Bei Punktverlust gegen den TV Winningen der Koberner, kann unser Team mit einem Sieg in Urmitz noch Meister werden. Spannung ist also reichlich geboten! Unterstützt das Team im Spiel gegen Urmitz/Bahnhof. Bei aller Vorfreude – Vergesst den Gang zur Urne am Wahlsonntag nicht.

post

Michael Wall ist und bleibt Führungsspieler

Torwart auch als Trainer tätig

Am vergangenen Samstag war wieder so ein Tag – die Spieler verzweifeln vor dem Tor, der Keeper scheint unüberwindbar. Michael Wall schaffte es beim Schlüsselspiel in Trier-Tarforst endlich wieder einmal seinen Kasten sauber zu halten. „Es war ein guter Tag und ein eminent wichtiger Sieg“, lässt der 30-jährige tief blicken, „denn die letzten drei Monate waren keine einfachen für uns.“ Mit unfassbarem Verletzungspech, aber auch zu großen Leistungsschwankungen rutschte die 1. Mannschaft der SG 2000 in den Tabellenkeller. „Die Führungsspieler müssen es richten“, erklärt Michael Wall, der von allen „Meiky“ gerufen wird – und er ging in Trier mit einigen tollen Taten voran. Wie alle anderen Führungsspieler auch, hat der in Urmitz/Rhein aufgewachsene Wahl-Kärlicher seine Zusage für die nächste Saison gegeben – auch als Jugend-Torwart-Trainer. Sein einstiger Coach Tom Theisen schaffte es 2016, den Torwart der Meistermannschaft von 2009 wieder an die SG 2000 heranzuführen. „Meiky macht das mit den Nachwuchskeepern überragend gut und auf seine Fähigkeiten zwischen den Pfosten kann man sich sowieso verlassen“, weiß der heutige 2. Vorsitzende, was der Verein an diesem „Typen“ hat. Der gelernte Industriekaufmann arbeitet Dank einer sonderpädagogischen Zusatzausbildung als Betreuer beeinträchtigter Menschen in der Rhein-Mosel-Werkstatt. „In diesem Umfeld ist er auch als Mensch sehr gereift, was ihm auf dem Platz natürlich auch zu Gute kommt.“ Ehrgeizig ist der Blondschopf jedoch immer noch so, wie vor 12 Jahren, als er aus der A-Jugend des TuS Mayen den Weg zur SG 2000 fand. „Ich will immer gewinnen“, bringt es Michael Wall direkt auf den Punkt. Seine Einstellung und Leistung wird auch in den nächsten Tagen und Wochen noch sehr gefragt sein, denn die Mannschaft muss weiter punkten, um auch im nächsten Spieljahr Rheinlandliga spielen zu können.

post

Jugendabteilung stellt Sportlichen Leiter

Andy Felgner übernimmt ab 1. Juli

MÜLHEIM-KÄRLICH. Sportlich gesehen ist es keine Saison wie jede andere für die SG 2000. „Klar hätten wir uns den ein oder anderen Abstiegskampf weniger gewünscht“, stellt Jürgen Hörter fest.

Gemeinsam mit Martin Günzel ist der derzeitige B-Juniorencoach, nach einer Interimsphase, seit Mitte Februar offiziell mit der Jugendabteilung beauftragt. „Es ist anstrengend, keine Frage“, wussten die beiden was sie sich an antun. Aber es wird auch reichlich was bewegt. „Die Jugendarbeit ist ein stetig laufender Prozess, Stillstand gibt es nicht.“ Ein gemeinsames Ziel hat das Duo nun erreicht, „denn wir wollten unbedingt einen Sportlichen Leiter für die Jugend installieren“, verrät Günzel. „Zum einen können wir jede Unterstützung gebrauchen, zum anderen wollen wir sportlich besser werden.“ Mit Andy Felgner ließ sich der Wunschkandidat begeistern. Nach knapp zwei Jahren als B-Junioren-Trainer, verabschiedete sich der einstige Oberliga-Kicker im vergangenen Sommer Richtung Weitersburg, um eine Seniorenmannschaft zu übernehmen. „Ich bin froh, dass ich zurück bin“, weiß der DFB-Elite-Jugendlizenz-Inhaber. Seit dem 1. Januar coacht der Versicherungs-Kaufmann die C 1 in der Rheinlandliga. „Diesen Altersbereich wird er auch in der neuen Saison betreuen. Darüber hinaus wird er Fortbildungen anbieten und Ansprechpartner in sportlichen Belangen der Jugend sein“, freut sich Hörter. Um technische Fähigkeiten zu fördern hat Felgner ein Konzept „2000“ entwickelt, das er nach der Sommerpause allen Jugendtrainern anhand geben wird. „Die Technik muss früh und über Wiederholung gefördert werden. Damit wird auf Dauer das Niveau der Spieler steigen.“ Martin Günzel, der den Bereich U 6 bis U 13 im Verein leitet, ist ebenso wie Kollege Hörter überzeugt von diesem neuen Schritt – einer in eine perspektivisch bessere sportliche Zukunft.

post

Planungen für die Saison 2019/2020 laufen auch in der Jugend auf Hochtouren

Der eine ist 23 Jahre jung und seit drei Jahren bei den A-Junioren tätig, der zweite konnte im Sommer 2018 wieder für die SG 2000 gewonnen werden. Die Rede ist von Marvin Schenk und Norman Stenzel, dem Trainerteam der U19. Auch in der Saison 2019/2020 wird die Mannschaft von den beiden B-Lizenz-Inhabern trainiert, ,,Keiner der beiden hat auch nur ansatzweise gezögert. ‘’ äußert sich Jugendleiter Jürgen Hörter zu den geführten Gesprächen.

Marvin Schenk, mittlerweile auch Vorstandsmitglied der SG, startete 2016/2017 als A2-Trainer und zeichnet sich seit der Saison 17/18 verantwortlich für die A1, ,,Aus dem entgegengebrachten Vertrauen ist eine große Vereinstreue entstanden. ‘’ Nun geht er in seine dritte Saison und freut sich ,,über eine große Chance in der kommenden Spielzeit! ’’, denn ,,die aktuelle Mannschaft besteht zu weiten Teilen aus dem jüngeren Jahrgang. Davon können wir natürlich profitieren! ’’ Trotzdem spricht der Übungsleiter von ,,Gesprächen mit potentiellen Neuzugängen, denn man muss immer die Intention haben besser zu werden. ’’.

Norman Stenzel, welcher bereits eine SG-Vergangenheit hat, ist seit Saisonbeginn an der Seite von Marvin ,,Es ist nicht selbstverständlich, dass die Chemie direkt so gut ist. ’’, aber das ist natürlich auch ein Grund ,,warum wir mit der A-Jugend noch einiges vorhaben! ’’. Der Fokus ,,liegt ganz klar auf der aktuellen Saison’’ aber auch er sagt, dass ,,frühzeitige Planungen immens wichtig sind. “

Wir freuen uns, dass ihr der SG erhalten bleibt und wünschen euch und dem Team weiterhin viel Erfolg!