Der 6. evm-Junior-Cup kann kommen

U13-D1 ist bereit

Christian Schröder (2 v. r.) brachte der D1 den evm-Junior-Cup schon mal zum Schnuppern und Anfassen ins Training.

Der 6. evm-Junior-Cup wird vom 13. – 15. Dezember wieder die Hallensaison in der Philipp-Heift-Halle eröffnen. Nach einem Ü50-Turnier freitags und dem Qualifikationsturnier am Samstag, wird am Sonntag den 15. Dezember der FSV Mainz 05 mit seiner U13 versuchen seinen Titel zu verteidigen.

Die D1 der Gastgeber wird ebenfalls wieder mit dabei sein dürfen. Die Rheinlandligamannschaft erhielt im Training Besuch von evm-Unternehmenssprecher Christian Schröder, der das neue Plakat und den Cup selbst mit im Gepäck hatte. „Die Jungs können heute den Pott schon mal anfassen, das steigert die Vorfreude“, spricht Christian Schröder aus Erfahrung. Alljährlich besucht er die D1 in Mülheim-Kärlich, um den Startschuss für die Öffentlichkeitsarbeit im Hinblick auf das Turnier zu geben. „Wir werden uns gut vorbereiten“, verspricht Coach Andy Schüller, „aber den großen Pokal dürfen wir wohl nur heute in der Hand halten.“ Erstmals in der Turniergeschichte wird übrigens ein 12er-Feld am Sonntag spielen – aufgeteilt in zwei 6er-Gruppen in der Vorrunde.

 

Mehr Infos findet Ihr hier: 6. evm-Junior-Cup 2019

post

Mainz 05 Premierensieger

evm-Junior-Cup erneut grandios

Vor dem Endspiel des 5. Evm Junior-Cups waren sich fast allein der Halle einig: Da stehen die beiden besten Teams des Tages im Finale.Christian Schröder machte aus einem Herzen keine Mördergrube: „Ich würdenBeiden den Sieg gönnen, aber den Kölnern vielleicht etwas mehr.“ Der evm Unternehmenssprecherist bekennender FC Fan und zeigte sich beeindruckt vom Auftritt derU13-Junioren aus der Domstadt. „Da läuft der Ball schnell und gut, aber dieMainzer sind körperlich stärker.“ Am Ende eines aufregenden Endspiels jubeltendann auch die rot-weißen aus Mainz. Mit 3:1 setzten sich die 05er durch undnahmen erstmal den großen Pott in Empfang. Den Kölnern blieb einmal mehr derSieg verwehrt, aber Coach Chaled Malikyar war trotzdem zufrieden. „Wir wollenguten Fußball spielen und Spaß haben, beides ist wie schon in den Vorjahrengelungen.“

Die U13 der TuS aus Koblenz wurde hervorragender Siebter.Die Schängel hatten sich ebenso wie Plaidt, Hennef und Remagen/Kripp am Vortagim Rahmen des Qualifikationsturniers durchsetzen können. Die D1 der gastgebendenSG 2000 landete als 14. non 16 Teams einen Achtungserfolg. „Wir hatten auch einpaar Jungs des jüngeren Jahrgangs am Start, die dürfen ja nächstes Jahr nochmalran.“, freut sich Coach Thorsten Henneberg jetzt schon auf 2019. Am 15.Dezember wird die SG 2000 dann zum 6. evm Junior-Cup einladen. „Zuvor heißt eserst mal durchpusten und analysieren“, fasste ein sichtlich geschaffter KonradUrmetzer zusammen, der gemeinsam mit Peter Dewald gefühlt von Donnerstag bisSonntagabend nonstop in der Philipp-Heift-Halle gelebt hatte  – wieder einmal. Martin Günzel, AndreasMattlener und Dennis Distelkamp komplettierten das Orga-Team, das denBärenanteil an Organisation und Präsenz leistete. „Diesen Herren, aber auch allenanderen Helferinnen und Helfern gilt mein größter Respekt für die Leistung“,zeigte sich Christian Schröder wiederholt beeindruckt von der ehrenamtlichenPower der SG 2000. „Hier stimmt einfach alles“, sprach auch Chaled Malekyar einLob für die Gastgeber aus. „Wir werden wieder kommen und vielleicht ja 2019unseren ersten Turniersieg hier feiern können.“ Die U13 des FSV Mainz 05 wirdauch wiederkehren und nach dem Premierensieg die Titelverteidigung anpeilen.

U12-D2 beendet Hallensaison mit ordentlicher Leistung

Am gestrigen Samstag beendete man die Hallensaison mit der Teilnahme am Henrichs Cup im winterlichen Bad Marienberg. In den letzten Trainingswochen konnte man viele neue Dinge erlernen, die man heute umsetzen wollte. Im ersten Spiel der Gruppenphase gegen die Jungs aus Atzelgift, gelang dies allerdings nur in den ersten 10 Sekunden, wo man auch dann mit 1:0 in Führung ging. Durch zwei individuelle Fehler musste man sich am Ende mit 1:2 geschlagen gegeben. Danach wurde von Trainer Alex Klee nochmal alles analysiert und angesprochen. Mit Erfolg wie sich dann raus stellte.

Continue reading

D2 – U12 mit ordentlicher Leistung in der 1. Futsal-HKM-Runde

Als letztes Pflichtprogramm des Jahres stand die 1. Runde der Hallenkreismeisterschaft auf dem Plan. Mit 9 Mann reisten wir am 3. Advent auf die andere Rheinseite nach Bendorf. Als erster Gradmesser war das Turnier sehr gut besetzt und man konnte zeigen, was man in den Wochen vorher in der Halle erarbeitet hat. Im ersten Spiel gegen die Jungs aus Bendorf-Sayn gelang es durch eine gute Leistung und ein Tor von Leon Morad auch den ersten Dreier einzufahren, Endstand 1:0. Im zweiten Spiel war man auch spielerisch überlegen, konnte dies allerdings nicht in Tore umwandeln und so blieb es beim 0:0 gegen Rheinhöhen Urbar. Gegen den älteren Jahrgang von Augst fehlte vorne ebenso die Durchschlagskraft und da man im dritten Spiel das erste Gegentor hinnehmen musste, verlor man leider unglücklich mit 0:1. Im vierten Spiel ging es dann zurück auf die Siegerstraße. Gegen den FC Arzheim gewann man dank des Tores von Marlon Hewel und einem starken Luca Eisenburger im Tor mit 1:0. So ging es im letzten Spiel gegen RW Koblenz noch um Platz 2. Aber auch hier zeichnete sich wieder die Offensiv Problematik und Abschlussschwäche vor dem Tor ab und durch 2 Konter, verlor man das letzte Spiel mit 0:2.
Dennoch kann man mit der Leistung sehr zufrieden sein, hielt man gegen starke und körperlich sehr robuste Gegenspieler doch sehr gut mit. Technisch und taktisch hat man hier auch bereits vieles richtig gemacht und so kann man getrost in die Winterpause gehen, bevor es dann am 21.01. auf der Karthause mit der 2. Runde weitergeht.

Gespielt haben: Luca – David, Leon, Noah, Zeno – Leo, Marlon, Reber, Nevio

Hiermit wünscht die gesamte U12 allen Spielern, Trainern, Mitglieder und deren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2018!