U16-B2: Auswärtssiege sind die Schönsten

Nach der unglücklichen Niederlage in Kirchberg (3:2) stand das nächste Auswärtsspiel in Hambuch auf dem Programm der U16/B2 der SG 2000.
Das Spiel stand unter keinem guten Stern, da sich in der Woche gleich vier Stammspieler verletzt oder erkältet für das Wochenende abmeldeten. Verstärkt durch zwei Spieler der B1 fuhr man nach Hambuch. Dort wartete eine körperlich sehr robuste Mannschaft auf unsere Jungs. In der Anfangsphase hatten die Jungs mal wieder einige Startschwierigkeiten und man konnte froh sein, nicht schon früh in Rückstand zu geraten. Nach 15 Minuten bekam man mehr Zugriff auf den Gegner und es ergaben sich einige gute Torchancen auf Seiten der SG. Hinten stand man nun sicher, es wurde Fußball gespielt und nicht nur „kick and rush“. Als alle schon mit den Gedanken in der Halbzeitpause waren, startete die SG einen letzten Angriff. Eine tolle Kombination aus der Abwehr, über das Mittelfeld, mit finalem Pass in die Spitze vollendete Flo mit etwas Glück zum 0:1.

So ging man frohgelaunt in die Kabine.Die Halbzeitansprache von Patrick Birkner war knapp und bündig.Alle waren sich einig das hier etwas zu holen se,.es aber nur mit voller Konzentration und Wille bis zum Schluss gehen könne.So konzentriert und voller Energie startete man in Halbzeit zwei.Gleich mit dem Anstoss überrumpelte man den Gegner und hätte fast das null zu zwei erziehlt doch leider wurde die Chance vergeben.Im Anschluss gab es ein strafbares Handspiel in Strafraum des Gastgebers das der Schiedsrichter nicht sah oder sehen wollte denn er stand sehr gut zum Ball.Es kam nun etwas Hektik in die Partie.Viel kleine Fouls hüben wie drüben boten sich nun den Zuschauern.Ein Freistoß für unsere Jungs führte dann völlig überraschend zu eins zu eins.Ein einfach geklärter Ball des Gastgebers rutsche durch die Verteidigung in den Lauf eines Kaifenheimer Stürmer der Jonas im Tor keine Chance lies.Doch an diesem Abend wollte die U16/B2 nicht als Verlierer vom Platz gehen.

Kurz nach dem Ausgleich gab es wieder Freistoß für die SG.Diesmal wehrte der Gegner den Ball zu kurz ab und mit einem tollen Schuss brachte Mo die SG wieder in Führung.Jetzt bäumte sich der Gegner nochmals auf doch unsere Jungs verteidigten klasse.Jeder erfüllte seine Aufgabe zu 100% ! Doch wieder führte ein eigener Freistoß zum Ausgleich.Das zweite Tor war eine Kopie des ersten Treffers gab Markus Gundert zu Protokoll.Diese naive Verteidigung bei eigenem Ballbesitz muss unbedingt verbessert werden, will man nicht immer bis zum Ende zittern. Im Trainer/Betreuer Team wäre man mit einem Punkt zufrieden gewesen, zu frisch war noch die Erinnerung an Kirchberg als man mit dem Schlusspfiff noch das 3-2 fing. Doch die Jungs um Patrick und Markus wollten sich nicht mit einem Punkt zufrieden geben.Ein langer Freistoß von Luca David fand den Fuß von Mo der den Ball im Tor der Kaifenheimer unterbrachte. Jetzt hieß es das Ergebnis zu verteidigen was der SG 2000 auch eindrucksvoll gelang.Jeder ging nochmals an die Schmerzgrenze und darüber hinaus.So bekam der Gegner zwar noch einige Freistöße die aber nichts mehr einbrachten.Nach fünf minütiger Nachspielzeit war dann endlich Schluss und ein wichtiger Sieg unter Dach und Fach.

„Schön das meine Jungs sich endlich mal so richtig belohnt haben“, sagte Patrick Birkner nach dem Spiel.  Unser Dank geht diesmal an Noah und Mo die einen großen Anteil am Sieg hatten.
Torschützen in Hambuch: Florian 1x, Mo 2x