1. Mannschaft mit torlosem Remis in Ellscheid

Link zum Spielbericht der Rhein-Zeitung
SG 2000 Mülheim-Kärlich verdient sich den ersten Punkt

Erstes Erfolgserlebnis für Fußball-Rheinlandligist SG 2000 Mülheim-Kärlich: Im Spiel bei der SG Alfbachtal Ellscheid kam die Mannschaft von Trainer Michael Maur am zweiten Spieltag zu einem 0:0 und verbuchte damit den ersten Punktgewinn.

Der neue Trainer Michael Maur hat noch einiges zu tun. Immerhin reichte es für Mülheim-Kärlich zum Punktgewinn in Udler. Foto: Wolfgang Heil

Der neue Trainer Michael Maur hat noch einiges zu tun. Immerhin reichte es für Mülheim-Kärlich zum Punktgewinn in Udler.
 

Beide Teams hatten ihr Auftaktspiel verloren, in Udler galt es, nicht durch eine erneute Niederlage weiter an Boden zu verlieren. Dabei war der Gastgeber, der auf die etatmäßigen Angreifer Kai Gayer und Nooraldin Abuzarad verzichten musste, mit der Punkteteilung erkennbar zufriedener als die Gäste. „Das Remis geht in Ordnung, wir haben einen Schritt in die richtige Richtung gemacht und gegen eine starke Gästemannschaft zumindest nicht verloren“, befand Trainer Niklas Wagner. Kollege Maur sah die Vorstellung seiner Mannschaft kritischer: „Wie schon beim 0:1 gegen Mehring haben wir nur eine Halbzeit lang überzeugt. War es zum Auftakt die erste Halbzeit, die wir gut gestaltet hatten, so war es heute die zweite Halbzeit.“

Die ersten 45 Minuten brachten ein verteiltes Spielgeschehen. Es war eine zerfahrene Partie auf mäßigem Niveau. Torraumszenen gab es auf beiden Seiten kaum, und so ging mit es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Das Bemühen bei subtropischen Temperaturen war keiner Mannschaft abzusprechen, aber es fehlte an Lösungen, um die jeweils starke gegnerische Defensive in Schwierigkeiten zu bringen. „Ich hatte vor dem Spiel extra darauf hingewiesen, nicht mit langen Bällen zu versuchen, die Gästeabwehr zu attackieren. Jan Henrich und Jonas Lauer hatten die absolute Lufthoheit und waren so nicht zu überwinden“, meinte der Trainer der Hausherren

Mit einem Doppelwechsel versuchte Gästetrainer Maur, mehr Schwung in die Angriffsbemühungen seiner Mannschaft zu bekommen. Für Patrick Aretz kam Fadou Ouro-Djeri, und Niklas Kuhn ersetzte Majdi Mahmud. Besonders Ouro-Djeri sorgte auf der linken Seite für Belebung im Spiel der Gäste, und Kuhn hatte in der 75. Minute die Gelegenheit, die Begegnung zugunsten der Gäste zu entscheiden. In aussichtsreicher Position kam er an den Ball, sein Schuss war allerdings zu schwach, um das vielleicht spielentscheidende 1:0 zu erzielen.

In Durchgang zwei lagen die Vorteile aufseiten der Gäste, trotz einiger Chancen gelang es jedoch nicht, den Siegtreffer zu erzielen. „Wieder nur eine gute Halbzeit, wie schon gegen Mehring, reicht einfach nicht. Mit dem, was wir nach der Pause geboten haben, war ich nicht unzufrieden. Allerdings hatten wir vier Einschussmöglichkeiten, während wir nichts zugelassen haben, das hätte eigentlich für einen Sieg reichen müssen“, haderte Michael Maur mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft. red

 

Rheinlandliga 2. Spieltag

SG Ellscheid – SG 2000 Mülheim-Kärlich 0:0

Aufstellung SG

Auswechselungen
46. Kuhn für P. Aretz
46. Ouro-Djeri für Mahmud
75. C. Rönz für Kling